Südzeit auf Kirundi

En français ci-dessous.

Auf zwölf Seiten führt Sie die Dezember-Ausgabe der Südzeit durch die Partnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Burundi. Und das nun auch auf Kirundi!

In dieser Ausgabe wird die Partnerschaft aus verschiedenen Perspektiven gezeigt:

  • In vier Mini-Portraits und Statements erläutern Aktive aus Baden-Württemberg und Burundi, warum die Partnerschaft wichtig ist. Mit Beiträgen von Raïssa Mpundu, Horst Gorbauch, Verena Stamm und Thilo Kehrer.
  • Um mehr über die Hintergründe zum Agroforst zu erfahren, lesen Sie den Artikel von Thomas Hoyer.
  • Bei Interesse an der Förderlinie bwirkt! Burundi geben Ihnen die Kurzberichte von Aline Dusabe Einblicke in drei Projekte.
  • Es folgt ein Interview, in dem Philipp Keil, Aline Dusabe und Muna Hassaballah auf die Hintergründe der BW-Burundi Partnerschaft eingehen.
  • Staatssekretär Rudi Hoogvliet hebt in seinem Statement die Bedeutung der Partnerschaft hervor und gibt einen Ausblick auf die zukünftige Zusammenarbeit.
  • Den kulturellen Rahmen gibt Amani Papy, ein bekannter Filmschaffender aus Burundi: In zwei Filmporträts stellt er Ihnen die Filme „Hände und Füße“ und „Dangerous Roads“ vor. Beide Filme sind auf YouTube verfügbar.
  • Pater Dr. Déogratias Maruhukiro nimmt uns in die Vergangenheit und beschreibt in seinem Artikel die Anfänge der deutschen Kolonialgeschichte in Burundi.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen! Freundlicherweise stellt die Südzeit diese Ausgabe kostenlos zum Download zur Verfügung:

Titel
Typ
Details

Le partenariat BW-Burundi dans le magazine Südzeit

Sur douze pages, le numéro de décembre du Südzeit vous fait découvrir le partenariat entre le Bade-Wurtemberg et le Burundi.

Dans ce numéro, le partenariat est présenté sous différentes perspectives :

  • Dans quatre mini-portraits et déclarations, des personnes actives du Bade-Wurtemberg et du Burundi expliquent pourquoi le partenariat est important. Avec des contributions de Raïssa Mpundu, Horst Gorbauch, Verena Stamm et Thilo Kehrer.
  • Pour en savoir plus sur le contexte de l’agroforesterie, lisez l’article de Thomas Hoyer.
  • Si vous êtes intéressé(e) par la ligne de promotion bwirkt! Burundi, les rapports courts d’Aline Dusabe vous donnent un aperçu de trois projets.
  • Une interview suit, dans laquelle Philipp Keil, Aline Dusabe et Muna Hassaballah parlent du contexte du partenariat BW-Burundi.
  • Dans sa déclaration, le secrétaire d’État Rudi Hoogvliet souligne l’importance du partenariat et donne un aperçu de la collaboration future.
  • Le cadre culturel sera donné par Amani Papy, un cinéaste burundais bien connu : dans deux portraits de films, il vous présent les films « Hände und Füße » et « Dangerous Roads ». Les deux films sont disponibles sur YouTube.
  • Père Dr. Déogratias Maruhukiro nous prend le passé et décrit dans son article les débuts de l’histoire coloniale allemande au Burundi.

Nous vous souhaitons une bonne lecture ! Le Südzeit a l’amabilité de mettre ce numéro gratuitement à disposition pour téléchargement ci-dessus (seulement en allemand).

Ihre Ansprechpartnerin / Votre contact

MUNA HASSABALLAH

Partnerschaftsarbeit im Rahmen der Partnerschaft zwischen BW & Burundi

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden