/

Veranstaltungen

Das ist unser AuftragaDas Team der SEZ steht Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung. Sprechen und schreiben Sie uns gerne an.

Die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg will die baden-württembergische Bevölkerung für ein global verantwortliches Handeln sensibilisieren und aufzeigen, wie jede und jeder etwas für eine gerechtere Welt tun kann. Die Stiftung fördert und vernetzt private, kommunale und regionale Initiativen zur Verbesserung und Vertiefung der Entwicklungszusammenarbeit mit den Ländern des Globalen Südens. Sie stärkt damit das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg für die Notwendigkeit der Entwicklungszusammenarbeit.

Auftrag der SEZ ist es, Plattformen für Austausch und Diskussion zu bieten. So können Menschen mit verschiedenen Hintergründen, Perspektiven und Meinungen gemeinsam nach Lösungen suchen, die unsere Welt nachhaltiger und gerechter gestalten. Dabei geht es der SEZ um Begegnung auf Augenhöhe. Es geht um Beziehungen zwischen Menschen und um langfristig angelegte Partnerschaften, bei denen beide Seiten die Perspektive des jeweils anderen einnehmen können und voneinander lernen. Die vielseitigen Begegnungen der Menschen sollen dabei immer von einem interkulturell sensiblen Miteinander, einem respektvollen Umgang und gegenseitiger Achtung, von Ehrlichkeit und Transparenz geprägt sein. Das Partnerschaftsverständnis der SEZ grenzt niemanden aus, sondern sieht Vielfalt als Chance.

Projekte
Ausschreibung
Bewerbungsfrist

bwirkt! Inland  

03. April 2023
19. Mai 2023
bwirkt! Burundi
02. Juni 2023
28. Juli 2023
bwirkt! Ausland
05. Juni 2023
21. Juli 2023

VERANSTALTUNGEN

VERANSTALTUNGEN

Gemeinsam. Nachhaltig. Handeln. Dafür steht die SEZ seit ganzen 30 Jahren. Hier erfahren Sie mehr über unsere Geschichte, unsere Werte und unsere Vision.

Die Veränderung beginnt bei uns! Wie alles begann.

Die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg will die baden-württembergische Bevölkerung für ein global verantwortliches Handeln sensibilisieren und aufzeigen, wie jede und jeder etwas für eine gerechtere Welt tun kann. 

Die Stiftung fördert und vernetzt private, kommunale und regionale Initiativen zur Verbesserung und Vertiefung der Entwicklungszusammenarbeit mit den Ländern des Globalen Südens. Sie stärkt damit das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg für die Notwendigkeit der Entwicklungszusammenarbeit.

Auftrag der SEZ ist es, Plattformen für Austausch und Diskussion zu bieten. So können Menschen mit verschiedenen Hintergründen, Perspektiven und Meinungen gemeinsam nach Lösungen suchen, die unsere Welt nachhaltiger und gerechter gestalten. Dabei geht es der SEZ um Begegnung auf Augenhöhe. Es geht um Beziehungen zwischen Menschen und um langfristig angelegte Partnerschaften, bei denen beide Seiten die Perspektive des jeweils anderen einnehmen können und voneinander lernen. Die vielseitigen Begegnungen der Menschen sollen dabei immer von einem interkulturell sensiblen Miteinander, einem respektvollen Umgang und gegenseitiger Achtung, von Ehrlichkeit und Transparenz geprägt sein. Das Partnerschaftsverständnis der SEZ grenzt niemanden aus, sondern sieht Vielfalt als Chance.

Von der Urbanstraße in die Werastraße: Teamarbeit für globale Zusammenhänge und Begegnungen

Während 1991 im ersten Büro der SEZ in der Urbanstraße noch mit 4 Mitarbeiter*innen gearbeitet wurde, wirkt die SEZ heute in der Werastraße mit einem Team aus 14 Mitarbeiter*innen, deren Kompetenzen so vielfältig sind wie das Projekt-Portfolio der SEZ. Das Ziel durch die Ermöglichung menschlicher Begegnungen die eigene globale Eingebundenheit spürbar zu machen ist dabei die zentrale Motivation unserer Arbeit. Die Zusammenarbeit mit Menschen aus Baden-Württemberg und der Welt zeigt uns immer wieder, dass wir von Partner*innen aus Burundi und den Ländern des sogenannten globalen Südens lernen können und müssen.

Phillip Keil

Geschäftsführender Vorstand

Phillip Keil

Geschäftsführender Vorstand

wirtschaft

Kurz vor zwölf

KURZ VOR ZWÖLF

KURZ VOR ZWÖLF - IMPULSE ZU WIRTSCHAFT UND GLOBALER VERANTWORTUNG

SEZ und die Veranstaltungspartner*innen Friedrich-Naumann-Stiftung, Agentur Wensauer Sieber und Partner, Fairantwortung, GENO-Verband, Weltethos Institut und die Technologieregion Karlsruhe laden Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Führungskräfte aus Baden-Württemberg zur Veranstaltungsreihe am Mittag ein. „Kurz vor Zwölf“ bietet Entscheidungsträger*innen aus der Wirtschaft Impulse und Knowhow zur praktischen Umsetzung von Verantwortungsethik und internationalen Unternehmenspartnerschaften. Ausgewählte Vertreter der Wirtschaft und Pioniere präsentieren Best Practice-Beispiele und teilen Erfahrungen, wie Unternehmen global Verantwortung übernehmen können.

Die nächste Veranstaltung von “Kurz vor Zwölf” findet am 21. April 2022 anlässlich der Eröffnung der Messe Fair Handeln statt. Wir freuen uns sehr, Sie wieder in Präsenz zu begrüßen. Details zur Anmeldung finden Sie im Flyer der zum Download bereit steht.

Titel
Typ
Details

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden