Seminar: Partnerschaftsarbeit im Kontext von Trauma

Das Seminar findet leider nicht statt!

Wenn Projektpartner oder Zielgruppen der Partnerschaftsarbeit Gewalt erfahren haben, beeinflusst dies auch die gemeinsame Arbeit. Das Seminar beschäftigt sich damit, wie sich Traumatisierungen auf die Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen auswirken, was im Umgang mit Betroffenen zu beachten ist und bietet Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. Zudem werden erfolgreiche Modelle zur Unterstützung von Betroffenen sowie wichtige rechtliche und politische Grundlagen vorgestellt.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit RENN.süd und dem BUND Landesverband Baden-Württemberg sowie im Rahmen des Eine Welt-Promotor*innen-Programms Baden-Württemberg.

Details


 
 
 

Veranstaltungsort
  • Stuttgart, Welthaus, Globales Klassenzimmer
  • Charlottenplatz 17
  • 70173 Stuttgart
Zielgruppe
  • Burundi-Interessierte
  • Eine-Welt-Läden-Engagierte
  • Engagierte in Baden-Württemberg
  • Migrantenorganisationen
Datum Samstag, 16. November 2019 von 10:00 - 17:00 Uhr
Dauer 7h
Kosten
30 € / Person inkl. Tagungsgetränke und Mittagessen
Referenten
  • Dipl.-Psych. Dieter David, Leitung der PBV Stuttgart - Zentrum der Beratung, Begutachtung & Psychotherapie für Überlebende traumatischer Gewalt und Dipl.-Psych. Kai Linder, Psychotherapeutische Praxis Kai Linder & Juliette Lang, Freiburg
Veranstalter Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ)
Ansprechpartner
Astrid Saalbach Web

Astrid Saalbach

  • Partnerschaften allgemein
  • 0711 / 2 10 29-80
  • 0711 / 2 10 29-50