Ingenieure als Weltretter? Die technischen Herausforderungen der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen Bad - Herrenalber Gespräche

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen globale Ziele für die nachhaltige Entwicklung der Welt verabschiedet. Die 17 Ziele bilden einen Zukunftsvertrag für die Weltgemeinschaft. Ein zentrales Element ist dabei, weltweit eine „hochwertige, verlässliche, nachhaltige und widerstandsfähige Infrastruktur“ aufzubauen. Das stellt Ingenieurwissenschaften und Technik vor große Herausforderungen. Wie können weltweite Netze aufgebaut und allen zugänglich gemacht werden? Wer wird die Menschen ausbilden, die mit dieser Infrastruktur leben und arbeiten sollen? Wie kann der Technologietransfer zwischen armen und reichen Ländern gut organisiert werden? Die Tagung informiert über die technischen Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklungsziele. Sie stellt konkrete Projekte vor und bietet Möglichkeiten zur Vernetzung und zum persönlichen Engagement.

Herzliche Einladung in die Evangelische Akademie Baden!

Details


 
 
 

Veranstaltungsort
  • Evangelische Akademie Baden
  • Bad Herrenalb
Zielgruppe
  • Engagierte in Baden-Württemberg
  • Unternehmerinnen und Unternehmer
Datum Freitag, 25. Januar 2019 (ganztags)
Dauer 3d
Kosten
EZ 175 € / DZ 165 € (inkl. Vollpension und Tagungsbeitrag); Auszubildende, Studierende und Teilnehmende an Freiwilligendiensten (bis zum vollendeten 30. Lebensjahr) bezahlen einen reduzierten Eigenbeitrag von 35 €
Referenten
Anmeldeschluss Freitag, 18. Januar 2019
Veranstalter Evangelische Akademie Baden in Kooperation mit Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ); Ingenieure ohne Grenzen e. V.
Ansprechpartner
Lena Wimmer Web

Lena Wimmer

  • Wirtschaft, Messe Fair Handeln
  • 0711 / 2 10 29-70
  • 0711 / 2 10 29-50
Downloads (2)
2019 01 25 Programm Ingenieure Als Weltretter Final Anmeldung Ingenieure Als Weltretter 2019