Förderung von entwicklungspolitischen Schulpartnerschaften mit dem ENSA-Programm

Das ENSA-Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördert den Schulaustausch zwischen Deutschland und Ländern in Afrika, Asien, Lateinamerika und Südosteuropa. ENSA bietet Zuschüsse für Flugkosten und Aufenthalt und begleitet die Schulgruppen durch pädagogische Vor- und Nachbereitung. Das Seminar möchte Interessierten aus Baden-Württemberg Hilfestellung bei Antragstellung, Projektgestaltung und Planung geben und auf individuelle Fragen eingehen.

Zudem erhalten sie Tipps zur Einbindung entwicklungspolitischer Themen in den Unterricht. Der Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung zeigt Umsetzungsmöglichkeiten für einzelne Fächer und Bildungsbereiche auf. Hier setzt auch der Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik an, für den Schul- und Unterrichtsprojekte gestaltet und eingereicht werden können.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit Engagement Global gGmbH.

Details


 
 
 
 

Veranstaltungsort
  • Globales Klassenzimmer Stuttgart (Eingang 5)
  • Charlottenplatz 17
  • 70173 Stuttgart
Zielgruppe
  • Jugendliche und Lehrende
Datum Freitag, 15. Juni 2018 von 15:00 - 18:00 Uhr
Dauer 3h
Kosten
kostenfrei

Referenten
  • Viktoria Jeske, Engagement Global gGmbH, Berlin
Veranstalter Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ)
Ansprechpartner
Maria Giessmann Web

Maria Giessmann

  • Schule und Globales Lernen
  • 0711 / 2 10 29-20
  • 0711 / 2 10 29-50