Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht: Was bedeutet das für Rüstungsunternehmen? Zur Notwendigkeit verbindlicher Regelungen am Beispiel von Rüstungsexporten nach Mexiko

Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht: Was bedeutet das für Rüstungsunternehmen?
Zur Notwendigkeit verbindlicher Regelungen am Beispiel von Rüstungsexporten nach Mexiko

Details

Veranstaltungsort
Datum Donnerstag, 9. Juli 2020 von 17:00 - 18:15 Uhr
Dauer 1h 15m
Referenten Prof. Dr. Jochen von Bernstorff, LL.M., Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Menschenrechte, Universität Tübingen, Dr. Carola Hausotter, Koordinatorin des Netzwerks „Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko“ Dr. Christian Schliemann, Senior Legal Advisor am European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR)
Veranstalter ECCHR (European Center for Constitutional and Human Rights), DMRKM (Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko) ORL (Ohne Rüstung Leben), Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Menschenrechte der Universität Tübingen
Webseite https://www.facebook.com/events/276291403482915/
Ansprechpartner/in Sabrina Spitznagel