Förderung im Inland durch Mittel der SEZ

40 Jahre Fairer Handel Freiburg Web
Die SEZ unterstützt das oft ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger Baden-Württembergs in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit.

Die SEZ fördert besondere Aktivitäten und langfristig angelegte Maßnahmen, die geeignet sind, direkt oder über Multiplikatoren Zielgruppen zu erreichen, die sich bisher mit entwicklungspolitischen Themen nicht oder nur wenig befasst haben. Maximale Fördersumme sind 400 Euro.

Nicht gefördert werden Maßnahmen, die der Eigen- oder Spenderwerbung des Veranstalters dienen. Die Veranstaltungen müssen Gewähr für eine sachliche Diskussion der Entwicklungsproblematik bieten und zu einer ausgewogenen Information und Aufklärung beitragen.

Bitte beachten Sie, dass die vollständigen Anträge spätestens acht Wochen vor dem geplanten Veranstaltungstermin vorliegen müssen. Bitte senden Sie die Dokumente sowohl per Email als auch (unterschrieben) postalisch ein.

Gerne beraten wir Sie vor der Antragstellung telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch.

Wichtige Dokumente

Titel Typ Details
Richtlinien zur Förderung von Projekten im Inland durch die SEZ pdf
  • Dateigröße: 54.98 KB
Antragsformular zur Förderung von Projekten im Inland durch die SEZ pdf
  • Dateigröße: 117.78 KB
Einnahmen- und Ausgabenplan & Bericht Excel
  • Dateigröße: 230.95 KB
Formular "Zahlenmäßiger Nachweis der Ausgaben/Belegliste" Excel
  • Dateigröße: 12.52 KB
Verwendungsnachweis Entwicklungspolitische Bildungsveranstaltungen in Baden-Württemberg pdf
  • Dateigröße: 114.31 KB

Für das Betrachten/Ausfüllen benötigen Sie eine aktuelle Version des Adobe Readers: https://get.adobe.com/de/reade... - Vergessen Sie nicht, die Häkchen der Werbefirmen rauszumachen, bevor Sie auf "Jetzt Installieren" klicken.

Ihr Ansprechpartner

Laurids Novak Web

Laurids Novak

  • Projektförderung
  • 0711 / 2 10 29-60
  • 0711 / 2 10 29-50