Future Fashion Store x SECONTIQUE – Tag der Kleiderspende am 19. Juni 2020

Beim Tag der Kleiderspende am

19. Juni 2020 von 10:00 bis 17:00 Uhr im Store im Erdgeschoss (E1) des Gerber, Eingang Marienstraße

haben Interessierte die Möglichkeit, ihre gut erhaltenen Lieblingsteile vorbeizubringen und einen Blick hinter die Kulissen des Future Fashion Store zu werfen. Mitarbeitende von SEZ und Aktion Hoffnung nehmen die Kleiderspenden entgegen und beantworten Fragen zum Future Fashion Store.

Die Eröffnung des Future Fashion Store findet am 3. Juli 2020 aufgrund der aktuellen Auflagen nur für geladene Gäste statt.

Die große Eröffnung für den Publikumsverkehr findet dann am 4. Juli 2020 statt. Der Future Fashion Store ist deutschlandweit etwas Besonderes. Es wird ein Einkaufsort für hochwertige Secondhandmode, zeigt innovative Modelabels sowie Designer und Designerinnen aus Afrika und ist gleichzeitig ein Begegnungsort für alle, die sich für einen nachhaltigen Textilkonsum interessieren und einen gesellschaftlichen Wandel anstoßen wollen. Workshops, Talks oder Stammtische für Nachhaltigkeitsinitiativen aus Stuttgart und Umgebung sind Beispiele für künftige Veranstaltungen im Future Fashion Store.

Hintergrund zum Future Fashion Store und den Partnern

Future Fashion Store x SECONTIQUE im Gerber in Stuttgart ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) und der Aktion Hoffnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) will die baden-württembergische Bevölkerung für ein global verantwortliches Handeln sensibilisieren und aufzeigen, wie jede und jeder etwas für eine gerechtere Welt tun kann. Schwerpunktthemen sind der Faire Handel, Partnerschaften zwischen Menschen in Baden-Württemberg und Menschen in den Ländern des globalen Südens, Globales Lernen und verantwortliche Unternehmensführung (CSR). Die Aktion Hoffnung unterstützt seit mehr als 50 Jahren durch finanzielle Hilfen Partnerschaftsprojekte und Bildungsvorhaben in aller Welt. Zur Finanzierung ihrer Arbeit sammelt sie gebrauchte Textilien und vermarktet diese im Großhandel nach den im Dachverband FairWertung geltenden Kriterien sowie im Einzelhandel unter dem Label SECONTIQUE.

Diese Pressemitteilung wird zeit- und wortgleich auch von der Aktion Hoffnung versandt. Daher kann es zu Doppelsendungen kommen. Wir bitten Sie, diese zu entschuldigen.

Pressekontakt bei der SEZ
Beate Wörner
Tel. 0711 / 2 10 29-40
woerner@sez.de
Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ)
Werastraße 24 70182 Stuttgart
info@sez.de
www.sez.de


Pressekontakt bei der Aktion Hoffnung
Jochen Mack
Tel.: 0160 / 966 898 56
jmack@aktion-hoffnung.org

Aktion Hoffnung
Jahnstraße 30
70597 Stuttgart
info@aktion-hoffnung.org
www.aktion-hoffnung.org