Der Eine-Welt-Staffelstab ist jetzt unterwegs

Mdew Staffelstab Fellbach Birgit Held Web
Zusammen mit dem Staffelstab übergibt jede Kommune ihre Wünsche für eine gerechte Welt an die nächste Kommune. Hier die Wünsche der Fellbacher an die Schwäbisch Gmünder.
Der Staffelstab der landesweiten Initiative Meine. Deine. Eine Welt. der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) trat am vergangenen Freitag in Fellbach seine Reise durch Baden-Württemberg an. Am Sonntag ging es dann von dort aus weiter nach Schwäbisch Gmünd.

"Wann, wenn nicht jetzt!? Wo, wenn nicht hier!? Wer, wenn nicht wir!?" steht auf der Papierrolle, die sich im Inneren des Staffelstabs befindet. Mit guten Wünschen und ermutigenden Worten wandert der Staffelstab der Initiative Meine. Deine. Eine Welt. nun durch die 32 an dem Projekt beteiligten Kommunen Baden-Württembergs.

Der Staffelstab ist ein Symbol für das Eine-Welt-Engagement vieler Menschen hierzulande. Denn die Initiative will nicht nur die Akteure innerhalb eines Ortes miteinander in Kontakt bringen. Auch die Kommunen landesweit werden vernetzt. Erfahrungen werden ausgetauscht, Tipps für erfolgreiche Aktionen gegeben und die Akteurinnen und Akteure motiviert. Der Staffelstab steht für Gemeinschaft und ist ein Dank an diejenigen, die sich mit großem zeitlichen und finanziellen Einsatz, mit Mut und Kreativität für eine nachhaltige Entwicklung weltweit einbringen.

In den vergangenen Tagen fand der Staffelstab auch schon seinen Weg nach Engen, Heitersheim, Straubenhardt und Untermarchtal. Allmersbach im Tal und Ehingen freuen sich dieses Woche auf die Übergabe.