Nachhaltig konsumieren, aber wie?

Mew Fellbach Sdg Web
Die landesweite Initiative Meine. Deine. Eine Welt. der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit in Baden-Württemberg (SEZ) möchte die lokale Bevölkerung für globale Themen sensibilisieren und zu einem nachhaltigen Handeln ermutigen sowie lokale Netzwerke fördern. 32 Kommunen beteiligen sich 2019 und zeigen auch diese Woche wieder, wie wichtig ihnen die Eine Welt ist.

Am 15. Oktober beginnt die Ausstellung „Elefantenschutz und fairer Handel“ in Möglingen. Präsentiert wird ein Elefanten-Schutzprojekt in Kenia, das die Zusammenhänge von Fairem Handel und Artenschutz aufzeigt. Auf diese Weise werden Besucherinnen und Besucher angeregt, sowohl ihr Konsumverhalten zu hinterfragen als auch sich mit dem Schutz einer charismatischen bedrohten Tierart auseinanderzusetzen.

Während in Gerlingen am 16. Oktober eine Vernetzungsveranstaltung zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN stattfindet, beginnt in Künzelsau das Projekt „Fairer Handel an der Kaufmännischen Schule“. Verschiedene Klassen beschäftigen sich dort mit dem Fairtradegedanken und setzen diesen mit selbstgefertigten Plakaten und Kostproben von Tee und Schokolade in die Tat um.

Und hier noch ein weiterer Geheimtipp passend zum Thema: Bei REWE in Fellbach können Sie sich anhand des „Kindergenuss-Regal“ über die fairsten und gesündesten Lebensmittel informieren. Gemeinsam mit den jüngsten Konsumentinnen und Konsumenten wurden Lebensmittel unter die Lupe genommen und gefragt: Welche Lebensmittel enthalten Palmöl, weniger Zucker oder Zusatzstoffe?

Unter dem folgenden Link finden Sie weitere Veranstaltungen zu nachhaltigem Konsum und weiteren spannenden Themen in Ihrer Nähe: https://sez.de/veranstaltungen