Schule verbindet: Eine Schulpartnerschaft entsteht zwischen dem Mörike-Gymnasium in Göppingen und dem Lycée du Saint Esprit in Bujumbura im Partnerland Burundi

Bei der Online-Konferenz kamen Schüler*innen des Mörike-Gymnasiums mit Schüler*innen des Lycée du Saint-Esprit in Austausch (Photo: Mörike-Gymnasium).

Im vergangenen Jahr setzte die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) zwei Schulen miteinander in Verbindung: das Mörike-Gymnasium in Göppingen, Baden-Württemberg, und das Lycée du Saint Esprit in Bujumbura, Burundi.

Aus diesem anfänglichen Kontakt ist nun eine Schulpartnerschaft entstanden. Um das Lycée in Bujumbura bei der Ausstattung der naturwissenschaftlich genutzten Räume zu unterstützen, sammelte das Mörike-Gymnasium Spenden in Höhe von 3.500 EUR. Im Rahmen einer Online-Konferenz wurde der Scheck am Mittwoch, 15. Februar 2023, virtuell von Ralf Engel (Lehrer), Michael Stark (Lehrer) und den Schüler*innen des Mörike-Gymnasiums an Thierry Manirambona SJ (Schulleiter) und die Schüler*innen des Lycée du Saint Esprit übergeben.

Die Schüler*innen von beiden Seiten waren aneinander interessiert und stellten sich Fragen: Ein Schüler vom Lycée du Saint Esprit nannte Biologie als sein Lieblingsfach, eine Schülerin vom Mörike-Gymnasium berichtete über ihren Schulalltag.

„Für eine gute Schulpartnerschaft sind starke persönliche Beziehungen zwischen Lehrkräften und Schüler*innen sehr wichtig. Ganz wesentlich ist auch, dass sie ein gemeinsames Ziel oder ein gemeinsames Interesse haben.“ So beschreibt Steffen Straube-Kögler vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg eine gelungene Schulpartnerschaft. In diesem Sinne werden zwischen dem Lycée du Saint Esprit und dem Mörike-Gymnasium weitere Austauschformate in Zukunft geplant und umgesetzt.

Die Landespartnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Burundi

Seit über 30 Jahren bilden die partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Menschen aus Baden-Württemberg und Burundi eine Brücke über Grenzen und Entfernungen hinweg. 2014 wurde offiziell ein Partnerschaftsabkommen von beiden Regionen unterzeichnet, um an der gemeinsamen Entwicklung in beiden Regionen zu arbeiten.

So gehen Schulpartnerschaften

Schulpartnerschaften bieten den Schülerinnen und Schülern viele Vorteile. Durch das gemeinsame Lernen stärken sie ihr Bewusstsein für globale Zusammenhänge. Gleichzeitig vertiefen sie ihre Sprachkompetenz.

Sprechen Sie uns gerne für weitere Informationen an, falls Sie sich an einer Schulpartnerschaft nach Burundi interessieren, Referent*innen aus Burundi in die Schule einladen oder die Ausstellung zur Partnerschaft ausleihen möchten.

Darüber hinaus unterstützt Sie das Team auch bei unterschiedlichen Angeboten zum Thema Burundi an Schulen.

 

Kontaktieren Sie dafür Nadine Elghonimy, SEZ, 0711 / 2 10 29-11, elghonimy@sez.de

Weitere Informationen:

Ihre Ansprechpartnerin

NADINE ELGHONIMY

Projektkoordination Dohuk und BW-Burundi Partnerschaft

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden