MINDCHANGERS FUTURE IMPACT SUMMIT – DIRECTING GLOBAL CHANGE

MINDCHANGERS FUTURE IMPACT SUMMIT

DIRECTING GLOBAL CHANGE

DIENSTAG, 26.09.2023, 14:00 – 18:00 UHR MIT ANSCHLIESSENDEM GET-TOGETHER (OPEN-END) IN DER SPARKASSENAKADEMIE BADEN-WÜRTTEMBERG, STUTTGART KONFERENZSPRACHE IST ENGLISCH

Ihr setzt euch für globale Gerechtigkeit und gelebte Nachhaltigkeit ein? Ihr wollt euch international mit anderen jungen Menschen austauschen und vernetzen?

Auf dem „Mindchangers Future Impact Summit – directing global change” trefft ihr auf andere globale Impact-Maker! Das Staatsministerium Baden-Württemberg und die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) laden euch ein, an DEM internationalen Event zu jungem Engagement und globaler Gerechtigkeit teilzunehmen.

Gemeinsam mit jungen Menschen aus Mindchangers-Projekten in Baden-Württemberg, Belgien, Frankreich, Italien, Rumänien und Spanien sowie Rudi Hoogvliet, dem Staatssekretär für Entwicklungspolitik, Vertreter*innen aus Politik, Kommunen, NGOs und Wissenschaft diskutieren wir über eure innovativen Ansätze zur UN-Agenda 2030, die als Impulse und Forderungen in der Mindchangers Stuttgart Declaration festgehalten und an die EU weitergegeben werden.

Kleiner Sneak Peek zum Programm:
Art Performances, internationale Keynotes, Roundtables mit Expert*innen und EU-Stake-holder*innen, die EU-weite Mindchangers Community, unsere Gallery of Change und allem voran ein Get-together, bei dem ihr bei Food & Drinks und guter Musik neue Kontakte knüpfen, bestehende vertiefen und vielleicht sogar gemeinsam ganz neue Ideen für junges Engagement entwickeln könnt.

Ihr wollt auf unseren Einladungsverteiler? Dann schickt uns eine Mail an mindchangers@sez.de. Auf unserem Instagram Kanal @mindchangers_bw und hier auf unserer Website halten wir euch auf dem Laufenden! Stay tuned!

AUSSTELLUNG KLIMA:WASSER

Wasser verbindet Menschen: Die Kinder Romy und Mina aus Calmbach mit Sudhari, David und Lengaiah in Guntur/Indien, Luca Haist in Enzklösterle mit Mamou Sangaré in Bougouni/Mali, Adam Hammann aus Agenbach mit Saúl Luciano Lliuya in Huaraz/Peru und Malte Elsässer in Bad Wildbad. Viele andere teilen mit dir die Erfahrung: Wasser ist zum Leben nötig.

In dieser Ausstellung stehen Menschen im Mittelpunkt. Sie erzählen uns ihre Geschichten, laden ein zum Nachdenken und Weiterdenken.

Wasser ist nicht selbstverständlich.Wasser ist Grundlage allen Lebens. Bäche, Flüsse, Seen, Feuchtgebiete und Meere sind Lebensraum einer Vielzahl von Pflanzen und Tieren und wichtige Bestandteile des Naturhaushaltes.In den Höhenorten im heutigen Bad Wildbad kam das Leitungswasser erst Ende des 19. Jahrhunderts aus dem Wasserhahn. In vielen Trockengebieten der Welt muss Wasser mühsam über weite Strecke transportiert werden.

Der von Menschen verursachte Klimawandel mit zunehmender Erderwärmung lässt weltweit Gletscher schmelzen und führt gleichzeitig zum Austrocknen von Bächen und Flüssen, bedroht hier die Lebensbedingungen von Menschen, Vögeln und Tieren. In Regionen des Globalen Südens lassen sich die Folgen von Hitze und Dürre erkennen. Ein effektiver Schutz und der schonende Umgang mit der Ressource Wasser sind Voraussetzung für biologische Vielfalt und eine nachhaltige Nutzung.

„Alles hängt mit allem zusammen.“ Gemäß diesem Motto von Alexander von Humboldt will die Ausstellung den Blick auf Menschen richten, die sich Sorgen machen um die wertvolle Ressource Wasser.

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden