KATH. KIRCHENGEMEINDE

Bewusstseinarbeit Eine Welt

WILHELM OBERLE STIFTUNG

Ziel unserer Arbeit ist es, die Lebensbedingungen benachteiligter Bevölkerungsgruppen nachhaltig zu verbessern, integrale Entwicklung in ländlichen Gemeinden und sozial schwachen Stadtbezirken voranzutreiben sowie bestehende Initiativen und Entwicklungsprozesse zu potenzieren und zu stärken.
Leitlinien:
Engagement gegen Armut und für Benachteiligte im In- und Ausland

WERKSTATT FÜR GEWALTFREIE AKTION, BADEN/FREIBURG

Durchführung von Seminaren, Training und Ausbildung zu: Gewaltfreiheit, Gewaltfreie Aktion, Kampagnen, Zivilcourage, Konstruktive Konfliktbearbeitung, Mediation, Konsensfindung u.a.

WELTVEREIN WINNENDEN UND UMGEBUNG E.V.

-Verkauf von fair gehandelten Waren in unserem Eine-Welt-Laden, v.a.Kaffee,Tee,Honig,Schokolade,Kakao,Gewürze,Schmuck,Webwaren,Körbe,Geschenkartikel,UWS-Papier und vieles mehr.-Information der Bevölkerung über entwicklungspolitische Themen durch Aktionen vor und im Laden,Vorträge unserer Projektpartner (siehe 4.)in Kindergärten,Schulen,etc. Wir sind Mitglied im WL-Dachverband und im DEAB.-Den Erlös des ehrenamtl. Ladenverkaufs spenden wir größtenteils an unsere Projektpartner (siehe 4.).

WELTMARKT BIETIGHEIM-BISSINGEN

Verkauf von Waren aus der sog. Dritten Welt
Unterstützung von Projekten in der sog. Dritten Welt
Informationsarbeit zu Themen der sog. Dritten Welt

WELTLADEN SENDEN

Der Faire Handel mit Produzent/Innen in den wirtschaftlich benachteiligten Ländern der Welt ist unser Beitragzur lokalen Agenda 21. Wir setzen uns für eine gerechtere Welt ein und arbeiten an der Überwindung des Nord-Süd-Gefälles durch fairen Handel, verschiedenen Aktionen und Infoveranstaltungen.

WELTLADEN RHEINSTETTEN

Regionalgruppe Rheinstetten der “Aktion Partnerschaft Dritte Welt” e.V. (APDW) Karlsruhe. Aus dem Erlös der fair gehandelten Waren in Rheinstetten unterstützen wir drei eigene Projekte in Haiti, Sri Lanka und Togo. Lokal verstehen wir unsere Arbeit als Beitrag zur Agenda 21 Rheinstetten.

WELTLADEN REUTLINGEN

Fair handelnd.heißt für uns, sich mit Lebensbedingungen in anderen Ländern befassen,- den eigenen Lebensstil hinterfragen,- durch den Verkauf fair gehandelter Produkte einen konkreten Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen für die Produzenten leisten,- über öffentliche Veranstaltungen entwicklungspolitische Themen in der Öffentlichkeit bewusst machen,- Schulen und Lehrkräften mit unseren Bildungsangeboten den Fairen Handel erklären,- Städtische Beschaffer über fair gehandelte Produkte zu informieren.

WELTLADEN MILCH-HÜSLI

ÖffnungszeitenMi. 9.00-12.00 Fr. 15.00-17.00 Sa. 10.00-12.30

WELTLADEN EBERBACH

Wir bieten in unserem Weltladen in der Fußgängerzone fair gehandelte Produkte aus Ländern an, die im Welthandel sonst wenig Chancen haben, ihre Waren zu einem angemessenen Preis zu verkaufen.
Durch eigene, lokale Aktionen und die Teilnahme an Kampagnen der Fairhandelsbewegung wollen wir daran mitwirken, unfaire Strukturen im Welthandel zu verändern. Gleichzeitig möchten wir immer mehr Menschen bei uns für die Idee des Fairen Handels gewinnen und Bildungsarbeit in diesem Bereich anbieten.

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden