YIRABAH GAMBIA E.V.

Mit nachhaltigen Landwirtschaftsprojekten verbessert YIRABAH Gambia durch den Aufbau von Dorfgärten im ländlichen Raum Gambias die Lebens- und Ernährungssituation von Dorfgemeinschaften. Eine ökologische Landwirtschaft und ressourcenschonende Wirtschaftsweise ist das Ziel. Permakultur- und Agroforstwirtschaftstechniken sind die Grundlage für die Verbesserung der Bodenqualität, den Humusaufbau, die Reduzierung von Erosion und die Regeneration von natürlichen Landschaften mit einer hohen Biodiversität. Durch die Entstehung einer Model-Farm von 8ha Fläche sollen die Dorfgemeinschaften in diesen nachhaltigen Landwirtschaftssysteme geschult werden. Diese Landwirtschaftssysteme tragen einen enormen Beitrag zum Umweltschutz und zur Verbesserung des Klimas bei. Die Model-Farm ist zeitglich wichtiger Produzent für gesundes Obst und Gemüse und eigens hergestellte landwirtschaftliche Produkte, welche auf den lokalen Märkten verkauft werden und zur Ernährungssicherheit beiträgt. Als Energiequelle für unsere Bewässerungssysteme und Trinkwasserversorgung von Dörfern verwenden wir ausschließlich Solarenergie, um die Pumpen der Tiefbrunnen zu bedienen. Das Projekt “Licht für Afrika” versorgt Privathaushalte mit Solar-Home-Lampen. Die Lampen werden in Kooperation mit den Jugendforschungszentrum in Sindelfingen mit Schülern in Projekten oder MINT Fächern gebaut und an Schüler in Gambia gespendet. Durch den Ersatz der gesundheitsschädlichen Kerosinlampen oder Kerzen mit umweltfreundliche Home-Solarlampen werden viele Brände in den Haushalten und Gesundheitsschäden der Luftwege verhindert.

YIRABAH GAMBIA E.V.

Mit nachhaltigen Landwirtschaftsprojekten verbessert YIRABAH Gambia durch den Aufbau von Dorfgärten im ländlichen Raum Gambias die Lebens- und Ernährungssituation von Dorfgemeinschaften. Eine ökologische Landwirtschaft und ressourcenschonende Wirtschaftsweise ist das Ziel. Permakultur- und Agroforstwirtschaftstechniken sind die Grundlage für die Verbesserung der Bodenqualität, den Humusaufbau, die Reduzierung von Erosion und die Regeneration von natürlichen Landschaften mit einer hohen Biodiversität. Durch die Entstehung einer Model-Farm von 8ha Fläche sollen die Dorfgemeinschaften in diesen nachhaltigen Landwirtschaftssysteme geschult werden. Diese Landwirtschaftssysteme tragen einen enormen Beitrag zum Umweltschutz und zur Verbesserung des Klimas bei. Die Model-Farm ist zeitglich wichtiger Produzent für gesundes Obst und Gemüse und eigens hergestellte landwirtschaftliche Produkte, welche auf den lokalen Märkten verkauft werden und zur Ernährungssicherheit beiträgt. Als Energiequelle für unsere Bewässerungssysteme und Trinkwasserversorgung von Dörfern verwenden wir ausschließlich Solarenergie, um die Pumpen der Tiefbrunnen zu bedienen. Das Projekt “Licht für Afrika” versorgt Privathaushalte mit Solar-Home-Lampen. Die Lampen werden in Kooperation mit den Jugendforschungszentrum in Sindelfingen mit Schülern in Projekten oder MINT Fächern gebaut und an Schüler in Gambia gespendet. Durch den Ersatz der gesundheitsschädlichen Kerosinlampen oder Kerzen mit umweltfreundliche Home-Solarlampen werden viele Brände in den Haushalten und Gesundheitsschäden der Luftwege verhindert.

NAMÉL E.V.

“Namél” bedeutet in der westafrikanischen Sprache Wolof “Sehnsucht” oder etwas vermissen. Wir möchten den Menschen helfen, selbst kreativ ihre Zukunft in die Hand zu nehmen. Wir veranstalten Afrikatage um den kulturellen Austausch zu fördern. Wir planen, realisieren und unterstützen nachhaltige Entwicklungs- und Klimapartnerschaften. Der Verein bietet den Rahmen für Initiativen, die sich in Afrika engagieren – z.B. beim Aufbau, Erhalt und Betrieb von Schulen und Bildungseinrichtungen sowie Krankenhäusern und Sozialeinrichtungen in afrikanischen Ländern.Wir wollen hier auch eine Anlaufstelle für alle afrikanischen Mitbürger sein, unabhängig von ihrer Nationalität und ihrer Religion.

JOBCLUB-VS E.V. EINE ASYL-UNTERSTÜTZERGRUPPE IM SCHWARZWALD-BAAR-KREIS INTERKONFESSIONELL | UNABHÄNGIG | ÜBERPARTEILICH

Wir haben uns drei Aufgaben gestellt: – Die Beratung und Begleitung der Asylbewerber in allen Fragen ihres Aufenthaltes und bei der Suche einer Ausbildungs- und Arbeitsstelle. Die politische Einflussnahme, dass unsere Zielsetzung „Arbeit und Ausbildung statt Abschiebung“ umgesetzt werden kann. Stichworte: Einwanderungsgesetz / Demographischer Wandel / Spurwechsel. Gambia Entwicklungshilfe vor Ort, indem geeignete Projekte durch eingesammelte Spenden unterstützt werden.Projektträger vor Ort ist die Diözese von Banjul der römisch-katholischen Mission Gambia – Saint Joseph’s Family Farm (SJFFC)

HILFE FÜR WEST-AFRIKA (E.V.)

Zweck und Ziel des Vereins ist die Unterstützung und die Förderung von Projekten zur Selbsthilfe der Menschen in West-Afrika, insbesondere in den Staaten Sierra Leone und Gambia. Zum satzungsgemäßen Zweck gehören auch die materielle Unterstützung von Kranken- und Waisenhäusern sowie von Schulen.

GAMBIA IM BLICK

Wir setzen uns für eine Entwicklungspartnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Gambia ein, vergleichbar mit dem Engagement des Landes für Burundi. Wir sehen das Modell dieser Partnerschaften als Beitrag zur Migrations-und Asylpolitik in Europa

FERNWEH – TOURISM REVIEW

FernWeh -Tourism Review- engagiert sich für eine kritische tourismuspolitische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Mit Blick auf das Nord-Süd-Verhältnis machen wir auf die wachsenden sozialen Widersprüche als Folge des gegenwärtigen touristischen Geschehens aufmerksam. Wir zeigen die Verflechtungen von sozialen, ökonomischen und ökologischen Aspekten im und mit Tourismus auf und setzen sie in den Kontext gesellschaftlicher Machtbeziehungen.

DIABETES-PROJEKT THE GAMBIA E.V.

Versorgung von überwiegend Typ1-Diabetikern mit Insulinen und Blutzuckerteststreifen, und deren Hilfsmitteln

PILOTPROJEKT AQUAKULTUR IM GAMBIAN YOUTH PROJECT

COOL GAMBIA: LEBENSMITTEL – KÜHLEN, VERARBEITEN, HALTBARMACHEN

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden