Jetzt für morgen gestalten!

„Welche Zukunft wollen wir?“ ist das Motto der Entwicklungspolitischen Landeskonferenz, die am kommenden Freitag, 17. September 2021, digital stattfindet.

Eingeladen vom Rat für Entwicklungszusammenarbeit (REZ) finden sich verschiedene Akteur*innen und Interessierte der baden-württembergischen Entwicklungspolitik zusammen, um gemeinsam und im Bürgerdialog neue Ansätze zum Schwerpunkt „kommunales Engagement“ zu entwickeln. Die Entwicklungspolitische Landeskonferenz ist jährlicher Höhepunkt des Beteiligungsprozesses Welt:Bürger gefragt! des Staatsministeriums Baden-Württemberg und findet im Beisein von Rudi Hoogvliet, Staatssekretär für Medienpolitik und Bevollmächtigter des Landes Baden-Württemberg beim Bund, statt. Ziel ist die Vernetzung und Beteiligung der entwicklungspolitisch Engagierten und Interessierten in Baden-Württemberg und die Themensetzung für die Entwicklungspolitik im Land.

In neun spannenden Workshops rund um Themen wie verantwortungsvolles Wirtschaften, Klimagerechtigkeit, Baden-Württemberg dekolonial und Afrika im Blick erwarten die Teilnehmer*innen ein inspirierender Austausch, neue Perspektiven und die Möglichkeit sich untereinander zu vernetzen. Die Entwicklungspolitische Landeskonferenz versteht sich als Plattform für die entwicklungspolitischen Akteur*innen und bietet kommunalem Engagement den Raum für ein „Das machen wir“ und „Das brauchen wir dafür von der Politik“. Im Workshop „Jugend im Dialog mit Politik! Junges Engagement für globale Verantwortung stärken“ vom Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB) in Kooperation mit Mindchangers – dem neuen Projekt der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) und des Staatsministeriums Baden-Württemberg – können junge Menschen in den Austausch mit politischen Entscheidungsträger*innen treten und eine global gerechtere Zukunft besser mitgestalten. Aber auch Fragen zur internationalen Partnerschaft beschäftigen viele Engagierte in Baden-Württemberg. Wie kann die Landespartnerschaft Burundi in den kommenden Jahren gestaltet werden? Wie kann die Partnerschaft mit Burundi stärker in Baden-Württemberg verankert werden? Und welche Rolle spielt die koloniale Vergangenheit für die Partnerschaft? DasKompetenzzentrum Burundi der SEZ möchte genau diesen Fragen in seinem Workshop „Landespartnerschaft Burundi und Baden-Württemberg – Wie geht es weiter?“ auf den Grund gehen.

Weitere Informationen sowie das facettenreiche Programm der Entwicklungspolitischen Landeskonferenz 2021 finden Sie auf der hier.

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden

SEZletter

Mit dem Newsletter der SEZ informieren wir Sie 4 Mal im Jahr über Neuigkeiten aus der Stiftung, der Projektförderung und den Partnerschaften.