VENEM: IMPULS FÜR NACHHALTIGKEIT DURCH LANGFRISTIGE ANBINDUNG DES SCHULISCHEN BILDUNGSPERSONALS

In den letzten 7 Jahren wurden rund um die Grundschule Schule in Goumsin, eine ländliche Region von Burkina-Faso, viele Massnahmen durchgeführt, die Synergien untereinander schaffen und exzellente Ergebnisse aufweisen. 2015 war der Erfolgsquote bei dem Grundschulabschluss bei 40%, 2021 bei 87%. Das Ownership der Bevölkerung und die Motivation für weitere Projekte ist sehr groß. Nun leidet das Ganze unter einer strukturellen Schwäche: die Lehrerschaft verfügt über keine menschenwürdige Wohnungsmöglichkeiten vor Ort und wohnt dementsprechend weit weg bzw. wechselt oft. Mit dem Projekt soll diese Herausforderung eingegangen werden und Grundbedingungen geschaffen werden, so dass eine bessere Bildung sowie ausserschulische Projekte im Bereich Umweltbewusstseinsbildung ermöglicht werden.

VERBESSERUNG DER INKLUSION UND NACHHALTIGKEIT DER SONDERPÄDAGOGISCHEN SCHULE (CEBE-DLSM)

Das Centro de Educacion Básica Especial Don José de San Martín (CEBE DJSM) einschließlich Eltern erhält eine Schulwerkstatt. Die Partner CADEP “JMA” und der FPA unterstützen mit diesem Projekt die sonderpädagogische Vor- und Grundschule mit 211 Schüler*innen im Alter von 3 – 20 Jahren mit z.T. schweren und mehrfachen Behinderungen. Das Projekt soll deren Lebensqualität verbessern und vorhandenen Sachwerten zu voller Wirkung verhelfen, indem regelmäßige Wartung und Reparatur insbesondere der Hilfsmittel erfolgt. Durch die ausgestattete Werkstatt sollen auch Sonderanfertigungen, Anpassungen, angemessene therapeutische Geräte und didaktisches Material hergestellt werden. Dabei wird auf Inklusion, Arbeitsschutz, Ressourcenschonung und Geschlechtergerechtigkeit geachtet.

EIN SCHLAFSAAL FÜR DIE “FUTURE FOR UGANDAN CHILDREN” GRUNDSCHULE

Die „Future for Ugandan Children“ Grundschule liegt in einer abgelegenen Gegend.Überblick über die Entwicklung:Bis 2017: Viele Dorfbewohner*innen gehen nicht zur Schule.2017: Eltern bauen einen Unterschlupf für den Unterricht (ca.50 Schüler*innen an der Schule)2018: Die Organisation “ZUK Community based Organisation” kauft das Grundstück2019-2021: Bau von neun Klassenzimmern und einem Verwaltungsraum (ca. 400 Schüler*innen an der Schule)2021: Wasserversorgung und Elektrizität sowie Unterkünfte für die Lehrer*innen und Küche2022: Bau eines Versammlungs- und EssensraumAntrag: Einer von zwei Schlafsälen, damit die Schule zu einem Internat erweitert werden kann. Dadurch können Schüler*innen, die einen weiteren Weg haben, vor Ort übernachten und es können mehr Kinder zur Schule gehen.

VORBEREITUNG NEUER INGENIEURE AUF DIE ARBEIT IM BEREICH GRÜNE ENERGIE DURCH PROFESSIONELLE BILDUNG

Ziel des Projekts ist die Weiterbildung von 60 Absolventen technischer Studiengänge aus Universitäten der Region Kurdistan Irak sowie Flüchtlingen aus Syrien, die im Flüchtling Kamp im KRG leben, im Bereich Mikrocontrollern und erneuerbaren Energie.Durch die geplante Weiterbildung sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden um besser Arbeit zu finden.

UNTERSTÜTZUNG EINER SELBSTHILFEGRUPPE VON MÜTTERN BEHINDERTEN KINDER

In vielen afrikanischen Ländern ist eine Behinderung gleichbedeutend mit dem Ausschluss aus der Gesellschaft. Friends of Rwanda e.V. unterstützt eine Initiative von Frauen mit behinderten Kindern im Distrikt Rubavu.Die Errichtung eines geschützten Raumes, in dem sich Mütter mit behinderten Kindern treffen können und gleichzeitig grundlegende Versorgungen der Kinder wie Vorschule, Physiotherapie gegeben sind ist das Ziel. Durch ein Betreuungssystem sollen auch Möglichkeiten geschaffen werden, dass die Mütter sich selbst eine ökonomische Basis schaffen können, indem sie z. B. ihre eigenen Felder bewirtschaften, auf den Markt gehen oder einer bezahlten Arbeit nachgehen. Gleichzeitig soll die gesellschaftliche Teilhabe von Müttern mit behinderten Kindern gefördert werden.

IN BOLIVIEN GEHT BEI WEITEREN 50 ARMEN BAUERNFAMILIEN DAS SOLARLICHT AUF

In Bolivien gibt es noch viele Menschen, die ohne elektrischen Strom leben, in einem Land, in dem an vielen Stellen die jährliche Sonneneinstrahlung doppelt so groß ist wie bei uns. Das ist auch in der Gemeinde Independencia so, in der wir mit unserem Projektpartner CCA bei 300 extrem armen und abgelegen wohnenden Bauernfamilien eine Fotovoltaikkleinstanlage bauen wollen. Die Module stammen aus einem Geschenk aus Deutschland. Die übrigen Bauteile (Akku, Kabel, Handyanschluss, ..) werden in Bolivien gekauft. Bei Antragstellung haben junge indigene Männer, die auf Kosten von Inti Ayllus vom CCA zu Solarmonteuren ausgebildet wurden, für das CCA schon 153 dieser Anlagen gebaut. Sie sollen von den noch fehlenden Anlagen im Rahmen dieses Projekts in weniger als zwei Monaten 50 weitere bauen.

MEDIZINISCHE GRUNDVERSORGUNG FÜR GEFÄHRDETE GRUPPEN

Ein (verbesserter) Zugang zur medizinischen Grundversorgung für Straßenkinder und andere gefährdete Gruppen in den Slums von Kisumu in Kenia. Das Projekt verbindet SDG 3 (Gesundheit und Wohlergehen) mit SDG 1 (Armut beenden), indem es von Existenzarmut betroffenen jungen Menschen den Zugang zur medizinischen Grundversorgung ermöglicht.Maßnahmen: 1. Die Ausstattung der medizinischen Ambulanz mit Geräten für diagnostische Tests und klinische Untersuchungen (z.B. Malaria-, HIV- und Typhustests). 2. Der Kauf von medizinischem Material (Medikamente und persönliche Schutzausrüstung). 3. Medizinische Beratung zur psychosozialen Unterstützung bei Themen wie HIV/AIDS, sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte sowie andere aktuelle Gesundheitsthemen.

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden