VERBESSERUNG DER WASSER- UND HYGIENE- GRUNDVERSORGUNG IN 5 DÖRFERN DER GEMEINDE NDUBA

Es wird eine Wasserleitung zu einer etwa 9,5 Kilometer entfernten Wasserquelle mit einer großen Kapazität in den Bergen gebaut. Das Wasser wird durch Gravitationskraft in die Dörfer transportiert, somit ist eine kostengünstigere und nachhaltige Versorgung gewährleistet. Die 2937 Familien der Gemeinde, in der das Wasserprojekt umgesetzt wird, beziehen ihr Trinkwasser bisher aus Quellen, die im Sommer austrocknen. Für manche Dörfer ist die nächste Quelle sehr weit. Die Frauen und Kinder laufen täglich 4 bis 6 Kilometer, um Wasser zu holen, das oft nicht trinkbar ist. Dieses Wasser schadet ihrer Gesundheit, da durch Wasser übertragene Krankheiten in der Gegend häufig vorkommen.

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

20.000,00 €

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden