VERBESSERUNG DER LEBENSBEDINGUNGEN VON HAUSHALTEN, DIE VON WITWEN UND WAISEN GEFÜHRT WERDEN.

Das Projekt zielt darauf ab, die Lebensbedingungen der Haushalte von gefährdeten Witwen und Waisen zu verbessern, indem die bereits in einer Vereinigung zusammengeschlossenen Begünstigten in einer Genossenschaft organisiert werden, der das Projekt eine Mühle zum Schälen von Reis und Maiskörnern zur Verfügung stellt. Die Gemeindeverwaltung steht dem Projekt positiv gegenüber und wird ein Grundstück zur Verfügung stellen. Das Projekt wird einen Schuppen bauen, in dem die Mühle untergebracht wird. Der Hangar wird mit einem Lagerraum für Reis ausgestattet, um die Sicherheit ihrer Ernte zu gewährleisten und dann auf den Markt zu warten, der von den sinkenden Preisen während der Ernte profitiert. Durch das Schälen wird Geld in die Schatzkammer der Genossenschaft eingezahlt. Das gesammelte Geld wird ihnen nach dem Projekt als Kapital dienen.

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden