TRAINING ZUR PRODUKTION VON FLIEGENLARVEN ALS NACHHALTIGES GEFLÜGELFUTTER

Hohe Kosten für Geflügelfutter in Kenia stellt Haushalte, die Geflügelfleisch produzieren, vor große Herausforderungen. Hierzu bieten Fliegenlarven als Tierfutter eine innovative Lösung. Mit einem Nährwert, ähnlich dem von Fischmehl, bieten die Larven eine Alternative zu anderen Proteinfuttermitteln. Im Vorhaben sollen daher organische Abfälle aus Haushalten in informellen Siedlungen dazu genutzt werden unter kontrollierten Bedingungen Fliegenlarven zu züchten. Projektziel: (1) Kosteneffizientes Futter zur Geflügelproduktion (2) Reduzierung der Deponierung von organischem Abfall (3) Verminderung des CO2 Ausstoßes durch Reduzierung von Verrottungsprozessen (4) Verbesserte Tierernährung (5) Gründung von kleinen Unternehmen zur Futterproduktion (6) Know-How Transfer zur Larvenproduktion
*** Beschreibung durch Projektträger ***

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

20.000,00 €

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden