STROM UND INTERNET FÜR DAS WEITERBILDUNGSZENTRUM KITAMBA/UGANDA

Um das Chancen- und Entwicklungsdefizit im ländlichen Raum auszugleichen und der Urbanisierung entgegen zu wirken, soll ein autonomes Stromnetz für ein Bildungszentrum auf dem Land aufgebaut werden. Dort werden Mechaniker, Schlosser/Installateure, Schreiner/Zimmerleute, Maurer, Elektriker, Köche, Bäcker, Schneider, Friseure, Landwirte und Kaufleute ausgebildet. Ergänzt durch eine Secondary- und High-School. Mit dem Bau der Anlage werden Techniker und Lehrer geschult, um ein „Kompetenzzentrum Energie“ aufzubauen, welches als Modellprojekt, z.B. für Dorfgemeinschaften mit (vielen) Multiplikatoren dienen soll. Mit Hilfe einer empfangsstarken Antenne erfolgt der Anschluss an das Internet. Es dient zur Ausbildungsergänzung und zur Überwachung der Anlage. In Kombination mit Energie und Fachkräften auch als Anreiz für Firmen.

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden