SCHUTZ VON KINDERN VOR AUSBEUTUNG, KINDERHANDEL UND ZWANGSREKRUTIERUNG

ln den letzten Jahren verzeichneten die Städte der Projektregion eine rasante Zunahme von auf der Straße lebenden und arbeitenden Kindern. Viele von ihnen erleben dort Gewalt oder wirtschaftliehe Ausbeutung. Ein Teil gerät in die Fänge von Kinderhändlern oder der Terrormiliz Boko Haram, die sie zwangsrekrutiert. Wirksame Strukturen zum Schutz der Kinder fehlen meist oder sind unzureichend. Um diese Kinderrechtsverletzungen (Zwangsrekrutierung, Ausbeutung, Kinderhandel, kein Zugang zu Bildung oder rundversorgung) zu bekämpfen, sollen ca. 500 Kinder auf der Straße mit Unterstützung der Eltern und zivilgesellschaftlicher Gruppen wirksam geschützt, rehabilitiert und wiedereingegliedert werden. Lokale zivilgesellschaftliche Akteure des Kinderschutzes werden zu diesem Zweck gestärkt.

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden