REINTEGRATION VON STRASSENKINDERN UND VON POLITISCHER GEWALT BETROFFENEN KINDERN

Das Projekt knüpft an die erfolgreiche Reintegrationsarbeit an, bei der 40 Kinder und Jugendliche mit psychologischer, sozialer, medizinischer, ökonomischer und juristischer Begleitung aus dem Milieu der Straße in Bujumbura aussteigen und zurück zur Familie finden können . Das Pionierprojekt erwies sich aufgrund des Einbezugs der Zielgruppe und deren Familien als sehr erfolgreich und traf mit dem integralen Ansatz die reellen Bedarfe der Kinder und ihrer sozialen Geflechte. Zugleich offenbarte sich ein weitaus größerer Bedarf als durch das laufende Projekt abgedeckt wird. Gründe sind die andauernde politische Krise in Burundi und die dadurch zunehmende extreme Armut, willkürliche Drangsalierungen durch Ordnungskräfte und Anschläge durch bewaffnete Gruppierungen, denen immer wieder Kinder und Jugendliche zum Opfer fallen. Die Zielgruppe soll um weitere 40 Kinder, u.a. Opfer der aktuellen Krise, erweitert werden.

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden