PPE DISTRIBUTION AND HEALTH AWARENESS PROGRAM IN DUHOK GOVERNORATE

Die Verteilung von persönlicher Schutzausrüstung (PPE) zusammen mit einem Programm zur Gesundheitsaufklärung, das sich an gefährdete Familien und Hochrisikogruppen im Gouvernement Duhok richtet und mit dem Gesundheitsamt von Duhok koordiniert wird, soll dazu beitragen, den Prozentsatz der neuen COVID-19-Fälle zu senken und die Ausbreitung des Virus, insbesondere unter den genannten Gruppen, zu begrenzen.
CAPNI wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt von Duhok (DOH) die Hochrisikogruppen im Gouvernement Duhok ansprechen. Zu den Hochrisikogruppen gehören Menschen mit geringer Immunität wie ältere Menschen, Menschen mit chronischen Krankheiten, Krebspatienten und Blutkrankheiten.
CAPNI unterstützt das DOH Duhok mit der Bereitstellung von PPE-Kits (bestehend aus Masken, Handschuhen, Alkoholsensibilisatoren und Desinfektionsmitteln), die an die Zielgruppen (etwa 500 Personen mit Risikofaktoren) verteilt werden.
Darüber hinaus werden die Begünstigten in einer kurzen Sitzung über COVID-19 aufgeklärt, u. a. über die richtige Verwendung der PPE-Kits und über die wichtige Rolle bei der Prävention von COVID-19.
Im Rahmen des Projekts wird unser Arzt die Verdachtsfälle unter den Teilnehmern untersuchen und sie zu einem Test auf COVID-19 überweisen.
Für die Durchführung der genannten Aktivitäten wird das DOH Duhok einen Arzt des öffentlichen Gesundheitswesens abstellen, der in der Abteilung für Präventivmedizin arbeitet, in Abstimmung mit CAPNI, das diesen Arzt vergüten wird.
CAPNI wird auch die benötigte Logistik wie Transport, Druckkosten und anderes bereitstellen.
Die Zielgruppe sind 500 Personen und die Kriterien für die Begünstigten sind.
1. Die Personen leben im Gouvernement Duhok.
2. Personen aus Hochrisikogruppen, d. h.
a. Ältere Menschen.
b. Chronische Krankheiten haben.
c. Krankheiten haben, die das Immunsystem schwächen, wie Krebs, Blutkrankheiten oder die Einnahme von Medikamenten, die das Immunsystem schwächen.
3. Anfällige Gruppen haben Vorrang, die sind.
a. Menschen mit besonderen Bedürfnissen.
b. Menschen mit niedrigem sozioökonomischem Status.
c. Die alten Menschen in der Kindertagesstätte.

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden