MEHR ALS LICHT: SOLARENERGIE IN KENIANISCHEN DORFSCHULEN

Für ein typisches Kind im ländlichen Kenia bleibt der Zugang zur Bildung das wichtigste Mittel, um jene Fähigkeiten zu erwerben, die für das berufliche Weiterkommen und die soziale Selbstbestimmung unerlässlich sind. Die Qualität der Bildung wird entscheidend bestimmt von der Verfügbarkeit von Energie – auf verschiedenen Ebenen und für verschiedene Anwendungen. Der Vorteil der Solarenergie liegt darin, dass sie als Katalysator in verschiedenen Bereichen fungieren kann. Basierend auf früheren Projekten der Stiftung Solarenergie, die unabhängig durchgeführt wurden, vereint der Projektantrag mehrere Projektansätze zu einem gesamtheitlichen Ansatz, der sich auf drei zentrale Bereiche konzentriert: Licht, Ernährung und IT-Kenntnisse. Wie auch bei dem Projekt eines Solardorfes ist es unser Ziel, durch Solarenergie eine ganzheitliche Entwicklung zu initiieren, die dauerhaft durch die lokalen Partner begleitet wird.

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden