MANNHEIM-BECHEM: KLIMASCHUTZ DURCH WIEDERAUFFORSTUNG UND UMWELTBILDUNG IN GHANA

Seit Anfang der 1990 Jahre hat Ghana durch Abholzung mehr als 30% seines Waldes verloren – mit entsprechend gravierenden Folgen für Klima, Mensch und Umwelt. Das macht sich auch in der in der Wald- und Tropenzone gelegenen Stadt Bechem deutlich bemerkbar. Die rasante Entwaldung in der Region hat zu einer starken negativen Veränderung des Klimas beigetragen. Einkommensverlust, Armut, Hunger und Landflucht sind die Folge der Zerstörung des natürlichen Lebensraumes. Mannheim und Bechem möchten dieser Entwicklung mit Maßnahmen zur Wiederaufforstung und der Umweltbildung entgegenwirken und zur Förderung einer nachhaltigen Nutzung von Wäldern und Bäumen in Bechem und Region beitragen.

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

19.065,32 €

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden