FRIEDENSFÄDEN-FRIEDENSNETZ. GEWALTFREI WIRKSAM IN DER WELT.

Im 150. Jubiläumsjahr Gandhis beginnen Menschen in und um Freiburg, ihre eigenen Friedensfäden zu spinnen. Diese entstehen als tatsächliche Fäden aus heimischen Rohstoffen wie Schafwolle oder Flachs sowie als individuelle Friedensbotschaft: “Mein/ unser Beitrag zum Frieden in der Welt!”. Am Weltfriedenstag 2020 werden die Fäden öffentlich zu einem symbolischen Friedensnetz verknüpft. Die Friedensbotschaften werden zu einer gemeinsamen Erklärung zusammengeführt. Während des “Schaffensprozesses” werden die Teilnehmenden zum Dialog und zum Entwickeln konstruktiver Handlungsansätze ermuntert durch: Impulse in Form von Texten und Fragen, Austausch- und Vernetzungstreffen, Training für gewaltfreies Handeln sowie Workshops zur Textilproduktion und ihren ökologischen und sozialen Auswirkungen.

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden