FRIEDENSARBEIT DURCH EXISTENZSICHERUNG NIGERIA

Aufgrund anhaltender Unsicherheit und Überfällen auf Dörfer und Zivilpersonen durch gewaltbereite, nichtstaatliche Gruppen wie Boko Haram sind Frauen und Mädchen im Norden und Nordosten Nigerias strukturell benachteiligt. Sie sind außerdem gefährdet, Opfer von Entführungen, Zwangsheirat und sexueller Gewalt zu werden. Aus diesen Gründen setzt sich BMDZ/Mission 21 mit den Partnern vor Ort ein für die Stärkung von Frauen, insbesondere von Witwen, jungen Frauen und vulnerablen Jugendlichen aus Konfliktgebieten. Berufsausbildung und Weiterbildung fördern ihre Kompetenzen und bieten Lebensperspektiven. Die Begünstigen gehören verschiedenen Religionsgemeinschaften und Ethnien an, damit leistet das Projekt einen wesentlichen Beitrag zur interreligiösen Friedensförderung und Verständigung.

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

20.000,00 €

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden