EXISTENZSICHERUNG EXTREM ARMER FAMILIEN DURCH AUFBAU KLEINER GESCHÄFTE

Familien in großer Armut im Distrikt Mymensingh leben oft von Tagelöhnereinkommen, mit denen ihre Grundbebedürfnisse wie eine ausreichende Ernährung, Gesundheitsversorgung und Bildung für die Kinder nicht gesichert werden können. Startkapital für eine weitere Einkommensquelle zur Absicherung dieser Bedürfnisse gibt es nur zu horrenden Zinsen, die die Familien weiter in die Verschuldung treiben. Im Rahmen des Projekts erhalten 50 extrem arme Familien Startkapital oder eine Zufinanzierung zw. 150 und 230 € um damit eine Einkommensquelle wie ein kleines Geschäft, eine Milchkuh, eine Rickshaw o.a. zu erwerben. Unter engmaschiger Betreuung durch den Partner MATI werden Investitionspläne erstellt und geprüft, Materialien beschafft, und die Familien geschult. Profite werden teilweise angespart um weitere Investitionen zu tätigen oder nötige Ausgaben in den Bereichen Gesundheit und Bildung zu finanzieren.

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden