EXISTENZGRÜNDUNG FÜR FRAUEN DURCH EINE TEPPICHMANUFAKTUR KHANKE, FORTSETZUNG

Die Errichtung der Khanke Carpet Factory nahe des Camps Khanke strahlt in vielerlei Hinsicht positiv auf die Region aus.
Die Ziele – unter anderem die wirtschaftliche Existenzsicherung für Geflüchtete, Psychosoziale Unterstützung, Beschäftigung, Safe Space, die Kapazitätenentwicklung für lokale NGOs – wurden und werden weiterhin erfüllt. Nun möchte IOM diese Zufluchtsstätte einerseits wirtschaftlich auf stabilere Beine stellen.

Hier ist geplant durch Partnerschaften mit Expert/innen in der Textil- und Handwerksbranche die bestehende Produktlinie zu verbessern und zu erweitern. Auch eine strategische Partnerschaft mit einem sozialen Unternehmen ist als Maßnahmen geplant, um die Produkte besser vermarken zu können.

Andererseits ist geplant, die sich als erfolgreich erwiesenen Aktivitäten, wie das Capacity Building von zwei weiteren NGOs, weiterzuführen. Der Fokus liegt hier auf dem sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft und dem psychosozialen Wohlbefinden der Jesid/innen und der Aufnahmegesellschaft.

Zum Teil 1 des Projekts: Khanke Carpet Factory

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden