ERSTHILFE FÜR RÜCKKEHRERINNEN AUS IS-GEFANGENSCHAFT

Ziel der Maßnahme ist physische und psychische Stabilisierung von 125 durch Krieg traumatisierte Mädchen und junge Frauen im Rahmen des „Jinda“-Zentrums für überlebende Frauen und Kinder in Dohuk.
In diesem Zentrum für Frauen können sie sich ganztätig aufhalten, erhalten soziale Beratung sowie emotionalen Beistand von erfahrenen Mitarbeiterinnen. Zudem bietet das Zentrum einen geschützten Raum zum Austausch mit anderen betroffenen Frauen und die Möglichkeit, individuellen Freizeitaktivitäten nachzugehen.

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden