DEN SDGS AUF DER SPUR – EIN SÜD-NORD-AUSTAUSCH UND STADTRUNDGÄNGE ZU FAIREM HANDEL UND KRITISCHEM KONSUM

Das Projekt hat zum Ziel, die Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen vor Ort erfahrbar zu machen. Auf konsumkritischen Stadtrundgängen werden an verschiedenen Stationen die SDGs den Zielgruppen anhand interaktiver Methoden vermittelt und Handlungsalternativen vor Ort in der Stadt aufgezeigt. Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen, wie einer fairen Modenschau, werden die Teilnehmenden selbst zu Protagonist*innen. Den Höhepunkt des Projekts bildet die Besuchsreise von Mitgliedern der Kooperative Kallari in Ecuador und eines Fairtrade-Ladens in Bogota. Durch Fachvorträge und Projektbesuche vor Ort in Baden-Württemberg soll ein Austausch auf Augenhöhe zu den Schwerpunktthemen Kritischer Konsum und Fairer Handel initiiert werden. Damit verfolgt das Projekt als langfristiges Ziel, globale Partnerschaften in einer Süd-Süd-Nord-Richtung (Ecuador, Kolumbien, Baden-Württemberg) auszubauen und das SDG 17 aktiv umzusetzen.

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden