BILDUNGSCHANCEN DANK MENSTRUATIONSGESUNDHEIT: DIY-BINDEN FÜR MÄDCHEN IN UGANDA

In Uganda versäumen Mädchen bis zu 36 Schultage pro Jahr periodenbedingt. Gründe sind mangelnde Aufklärung, das kulturelle Tabu rund um das Thema, sowie mangelnder Zugang und Verfügbarkeit von erschwinglichen Menstruationshygieneartikeln. Ziel des Projekts ist, die Anzahl der versäumten Schultage von Mädchen in mehreren Regionen Ugandas um min. 30% zu reduzieren. Dies soll durch ein 2-tägiges Gesundheits- und Aufklärungstraining zur Menstruationsgesundheit & -hygiene im Rahmen einkommensgenerierender Programme der Latek Stay Alliance Uganda, sowie einem Multiplikationstraining mit weiteren Mädchen im Herkunftsdorf ermöglicht werden. Hier lernen die Mädchen zudem wiederwendbare Damenbinden aus einfachen, lokal erhältlichen & günstigen Materialien selbst zu nähen & Periodenarmut zu besiegen.

*** Beschreibung durch Projektträger ***

Details

Projektträger

Projektpartner

Förderland

Förderort

Förderjahr

Fördersumme

16.160,00 €

Fördermittel

SDG

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden