Förderprogramm bwirkt! – Auszeichnung der Projekte

„Das Fundament einer vielfältigen und ertragreichen Entwicklungspolitik liegt in der Einzigartigkeit und Vielfalt ihrer Projekte“, sagte Andrea Schwarz, die entwicklungspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im baden-württembergischen Landtag.

Sie zeichnete auf der Messe Fair Handeln die Träger der entwicklungspolitischen Projekte des SEZ-Förderprogramms bwirkt! aus. Schwarz überreichte die Urkunden mit den Worten: „Die unterschiedlichen Herangehensweisen von unterschiedlichen Menschen ermöglichen es, dass unsere Arbeit möglichst viele Menschen hier und im globalen Süden erreicht. Deshalb kann ich Sie nur dazu aufrufen: Bleiben Sie, wie Sie sind. Haben Sie den Mut, sich eines Projekts anzunehmen, das Sie ganz persönlich als wichtig erachten. Denn nur, wer selbst zu hundert Prozent von einem Projekt überzeugt ist, kann andere Menschen mitreißen und begeistern.“ Und weiter: „Wenn man das Herzblut sieht und das Engagement, dann kann ich zumindest für die Grünen-Fraktion sprechen und sagen, dass wir uns sehr dafür einsetze, dass die Gelder nicht nur verstetigt, sondern sogar erhöht werden.“

Als „Helden der Tat“ bezeichnete Philipp Keil, der Geschäftsführende Vorstand der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) die engagierten Frauen und Männer, die im Rahmen des Förderprogramms bwirkt! auf der Messe ausgezeichnet wurden. „Wir brauchen mehr gute, partnerschaftliche, wirksame Projekte und wir brauchen die Menschen, die diese Partnerschaften leben“, sagte er in seiner Ansprache. „Wir freuen uns, dass das Staatsministerium dieses Engagement durch die Aufstockung würdigt, indem es die Mittel für das Förderprogramm bwirkt! aufgestockt hat.“

Das Förderprogramm bwirkt! der SEZ

Das neue Förderprogramm „bwirkt!“ der SEZ bündelt die bislang getrennten Förderlinien für Projekte im In- und Ausland durch Mittel des Landes Baden-Württemberg. Es wurde für 2018 und 2019 mit jeweils einer Million Euro ausgestattet. Dies zeigt erste Wirkungen: Im Jahr 2018 konnten gegenüber dem Vorjahr fast doppelt so viele Projekte von der Förderung profitieren. Im Rahmen der Messe Fair Handeln (25. bis 28. April, Messe Stuttgart) wird die SEZ am Samstag, den 27. April 2019 gemeinsam mit Vertretern der Landespolitik die geförderten Trägerorganisationen auszeichnen.

Mit der Auszeichnung soll das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern in Baden-Württemberg gewürdigt werden, die sich für eine weltweit nachhaltige Entwicklung einsetzen.

Dies sind zum einen Projekte im Globalen Süden, die auf Initiativen von Partnerinstitutionen in den entsprechenden Ländern beruhen. Zum anderen werden Akteure der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit ausgezeichnet, deren Projekte zu einem Bewusstseinswandel bei uns in Baden-Württemberg beitragen. Das Förderprogramm „bwirkt!“ kommt außerdem Projekten im baden-württembergischen Partnerland Burundi in Ostafrika zugute. Schwerpunkte der Partnerschaftsarbeit sind Ernährungssicherheit, Einkommensgenerierung und Friedensförderung.

Die ausgezeichneten Gruppen

act for transformation, gem.eG, Aalen ; AG freie medien UL/NU, Ulm; Bildungszentrum Markdorf, Markdorf; Burg-Gymnasium, Schorndorf; Christliches Hilfswerk, Waldenbuch; Discover e.V., Winnenden; Domino Stiftung, Mosbach; Eine Welt Forum Freiburg e.V., Freiburg; Ev. Kirchengemeinde Stetten i.R., Kernen-Stetten i.R.; Filmtage Tübingen e.V., Tübingen; finep, Esslingen; Förderkreis Aids- und FGM-Aufklärung, Neidlingen; Förderkreis Leben braucht Wasser e.V, Seckach; Förderverein Brücke Balingen-Bangladesh, Balingen; Förderverein der Postgraduierten, Mössingen; Förderverein für ein Freies Radio, Tübingen; Forum Eine Welt e.V., Backnang; Freunde Ugandas e.V., Ladenburg; Freundeskreis Afrika e.V., Schwäbisch Hall; Freundeskreis Peru-Amazonico e.V., Unterheinriet; Friends of Mmabana, Karlsruhe; Gemeinwohlökonomie BaWü e.V., Freiburg; Go Ahead! e.V., Königsfeld; Hoffnungszeichen – Sign of Hope e.V., Konstanz; HOPE e.V., Ditzingen; Jugendwerk der AWO Württemberg, Stuttgart; KATE e.V., Stuttgart; Kath. Kirchengemeinde, Stuttgart; Love For Life e.V., Weissach im Tal; Menschen Helfen e.V., Tuttlingen; Eileen Mezger Stiftung, Baltmannsweiler; Naturschutzjugend Weil der Stadt, Weil der Stadt; Puente Nica e.V., Friolzheim; Rainbow House of Hope Uganda e.V., Schopfheim; RAPRED-Girubuntu, Freiburg; schwarzweiss e.V., Heidelberg; Social lmpact gGmbH, Stuttgart; Solar Learning e.V., Stuttgart-Möhringen; Somali Medical Care e.V., Heidelberg; Stiftung 100, Vörstetten; Stiftung Solarenergie, Freiburg; vivo international e.V., Allensbach-Hegne; Week of Links e.V., Tübingen; Welthaus Stuttgart e.V., Stuttgart; Werkraum Karlsruhe e.V., Karlsruhe.

Mehr Informationen zu bwirkt! finden Sie hier.

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden