Cabaret: Meet&Greet mit Andy Mwag & Band

Das Cabaret Buja-BW ist ein Format des informellen interkulturellen Austauschs zwischen Engagierten in und aus Burundi und Baden-Württemberg. Es findet verteilt in verschiedenen Städten in Baden-Württemberg und Burundi statt und widmet sich jeweils einem Thema.

Das nächste Cabaret ist ein Meet & Greet mit den burundischen Musiker*innen AndyMwag, Shabani Ramadhani und Gretta Habonimana sowie dem französischen Musiker Iradukunda Chris Bellard und der belgischen Musikerin Adelin Niyisumbavyose.

Anlässlich des Jubiläumsjahr der AMAHORO! Landespartnerschaft treten die Musiker*innen am 20. Juli um 19 Uhr beim Sommerfestival der Kulturen auf dem Marktplatz in Stuttgart auf.

Nach dem Austausch mit den Musiker*innen gehen wir gegen 18:30 Uhr gemeinsam zum Auftritt der Band auf den Marktplatz in Stuttgart.

Wir freuen uns über eine Anmeldung unter bw-burundi@sez.de (für eine bessere Planbarkeit) oder Ihren spontanen Besuch.

“Trauma in the genes- an incurable diagnosis? On the “heritage” Russian Germans”

International Interdisciplinary Lecture Series on “War Peace Reconciliation: The aftermath of wars and violence and the work for peace and reconciliation”

On July 11th, 2024, from 19:00 to 21:00 German Time 

Trauma in the genes – an incurable diagnosis? On the “heritage” of Russian Germans

Christina Pauls M.A, Chair of Political Science, Peace and Conflict Research at the University of Augsburg

When wars are ended, the wars are not over. Their consequences are manifold, the material and economic ones maybe the easiest ones to deal with. Physical, psychological, social and spiritual wounds and devastations espcially among the military and civil populuations continue in manifest and latent ways, also across the generations. They have serious impacts on the whole of societies, political systems, health care and social welfare. War consequences challenge and undermine processes of peace and reconciliation in spite of the needs and willingness for new beginnings after war.

In a new, open, international and interdisciplinary series of lectures, experts from different countries and post-war societies as well as different scholarly disciplines and political roles are invited to offer their experiences and insights as well as practice and strategies for coping with, and healing of material, somatic, psychological, social and spiritual wounds of war and violence.

This series is a cooperation of the Girubuntu Peace Academy, an initiative of the Chair of Caritas Studies (www.caritas-science.eu) at Freiburg University together with Rapred Girubuntu e.V., together with Ackermann-Gemeinde and the Baden-Württemberg – Burundi cooperation’s cluster on Peace Building Initatives and Peace Research.

The Lecture Series will be held exclusively in English

Previous Lectures: 

Dr. Orest Suvalo, Executive Director Institute of Mental Health, Ukrainian Catholic University, Ukraine:
The impact of the Russian war on the lives and mental health of the Ukrainian people. What can the public health system do about it?

Prof. Dr. med. Leon Mutesa, Faculty of Medicine, University of Rwanda, Kigali:

Intergenerational transmission of epigenetic effects and PTSD: The case of Rwanda after the genocide against the Tutsis.

Prof. Dr. Spiro Janovic, Ministry of Croatian Veterans, State Secretary:
War traumata and other consequences in Veterans and their families after the war in Croatia: What is helpful?

Prof. Dr. Alma Dzubur-Kulenovic, Clinical Center Sarajevo University, Clinic of Psychiatry, Sarajevo, Bosnia and Herzegovina

The impact of war experiences on individuals, families and society in Bosnia today. Perspectives of a researcher and practitioner in mental health. (title to be confirmed)

Prof. Dr. Heide Glaesmer, Deputy Chair, Department of Medical Psychology and Medical Sociology, University Medical Center Leipzig

In the shadow of war – Long-term psychosocial and health sequels of World War II trauma in the German elderly

​​​​​​​Prof. Dr. Ari Sitas, Director of Institute of African Alternatives, Cape Town

Have we Lost our Moral Compass?: The Ethic of Reconciliation in Crisis…

Faire Meile 2024-Aktionstag zum Fairen Handel, globale Partnerschaften und Nachhaltigkeit

Am Samstag, 27.7.2024 von 10 bis 17 Uhr findet die Faire Meile im Hospitalhof und -kirche in Schwäbisch Hall statt. Die Agenda 2030 mit ihren 17 Nachhaltigkeitszielen bietet den Rahmen für die bunte und vielfältige Veranstaltung bei der, der Faire Handel und Partnerschaftsprojekte im globalen Süden im Mittelpunkt stehen (SDG 1, SDG 12, SDG 17). Ein Schwerpunkt in diesem Jahr ist die 40-jährige Länderpartnerschaft zwischen Burundi und Baden-Württemberg. Es erwartet Sie ein vielfältiger “Markt der Möglichkeiten” mit rund 35 lokalen Gruppen & Initiativen und vielen tollen Projekten. Es gibt Live-Musik und Köstlichkeiten aus der arabischen und afrikanischen Küche zum Probieren, sowie zu Beginn ein faires Frühstück. Kommen Sie vorbei und informieren Sie sich!

Entwicklung zertifizierter Klimaschutzprojekte in Burundi

Hintergrund

Die Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg plant derzeit gemeinsam mit ihrem Partner atmosfair die Entwicklung zweier Klimaschutzprojekte in Burundi, die mittels Corresponding Adjustments (Länderabkommen) als Kompensationsprojekte qualifiziert und im Gold Standard registriert werden sollen. Burundi ist seit 40 Jahren Partnerland von Baden-Württemberg und stark vom Klimawandel betroffen.

Die Klimaschutzstiftung kann rund 50% der Finanzierung aus Eigenmitteln aufbringen, rund 50% der Finanzierung soll über Spenden von Dritten eingeworben werden. Das ist insbesondere notwendig, um die Realisierung eines Projekttyps mit höherem Innovationsgrad in Burundi zu ermöglichen.

Ziel

Für die Umsetzung zweier Projekttypen ist die Klimaschutzstiftung auf der Suche nach Unternehmen und anderen Einrichtungen, die die Projekte über Spenden kofinanzieren möchten. Für ihre Spenden erhalten die Unternehmen entsprechende nach Gold Standard zertifizierte Zertifikate. Die Geber erhalten damit die einmalige Gelegenheit, die Entwicklung hochwertiger, transparenter Klimaschutzprojekte mit etablierten Partnern frühzeitig zu unterstützen.

Partner

Projektdurchführer ist die atmosfair gGmbH, der seit Jahren am besten bewertete Anbieter von Kompensationsprojekten in Deutschland. Initiatorin und Co-Finanziererin ist die Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg, eine gemeinnützige Landeseinrichtung und Drehscheibe für das Thema CO2-Kompensation im Land.

Virtuelle Veranstaltungsreihe – “Connecting Futures – Global Youth Partnerships for Change”

Euch bewegen globale Herausforderungen wie die Klimakrise und eine nachhaltige Gestaltung unserer Zukunft? Ihr seid aktiv in Projekten und wollt euch gerne mit anderen jungen Engagierten aus verschiedenen Ländern vernetzen? Ihr wollt gemeinsam Visionen und konkrete Ideen für eine zukunftsfähige Welt entwickeln und euch dazu in einem internationalen Setting austauschen?

Dann seid ihr herzlich zum Kick-Off Event unserer virtuellen Austauschreihe „Connecting Futures – Global Youth Partnerships for Change“ am 2. Juli 2024 von 17.30 – 20 Uhr (MEZ) eingeladen.

Unsere Austauschreihe bietet Euch die einmalige Gelegenheit, mit Gleichgesinnten aus verschiedenen Ländern in den Dialog zu treten und herauszufinden, welche Themen junge Engagierte weltweit bewegen. Ihr werdet die Möglichkeit haben, eure eigenen Projekte vorzustellen, von den Erfahrungen anderer zu lernen und gemeinsam Ideen für zukünftige Initiativen zu entwickeln.

Das Event am 2. Juli ist der Beginn einer virtuelle Dialogplattform, die junge Menschen weltweit in den Bereichen Klimagerechtigkeit, globale Gerechtigkeit und Solidarität miteinander vernetzen soll. Bei diesem ersten Treffen wollen wir uns gegenseitig kennenlernen und austauschen, welche Themen uns bewegen, welche Herausforderungen wir sehen, und gemeinsam Ideen für die weiteren Formate der Austauschreihe entwickeln!

Möglich ist vieles, z.B.

  • Inspirierende Keynotes von jungen Aktivist*innen aus der ganzen Welt
  • Networking-Sessions, um neue Kontakte zu knüpfen und mögliche Kooperationspartner*innen zu finden
  • Peer-to-Peer Beratung bei der Ihr Euch gegenseitig Projekt(-ideen) vorstellt und von anderen Erfahrungen lernen könnt
  • Diskussionsrunden in denen wir gemeinsam globale Herausforderungen und Lösungswege diskutieren

Ihr könnt mitbestimmen und entscheiden – die Plattform lebt vom Dialog und wird aktiv von Euch mitgestaltet! Seid dabei am 2. Juli von 17.30 – 20 Uhr (MEZ).

Ihr habt Lust, an der Austauschreihe und am Kick-Off Event inhaltlich und konzeptionell mitzudenken und zu planen? Dann kommt gerne zum Vorbereitungstreffen am 17. Juni von 17 – 18.30 Uhr dazu. Gebt Bescheid, wenn ihr dabei sein möchtet, dann schicken wir euch rechtzeitig vorher den Link für das Treffen.

Die Austauschreihe wird organisiert vom Netzwerk Junges Engagement Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Burundi-Kompetenzzentrum der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) und dem Projekt „Jugend trifft Politik“ beim Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB).

Sommerfestival der Kulturen

Andy Mwag Band: Special Guest aus Burundi zum Jubiläum der AMAHORO! Landespartnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Burundi, die seit mehr als 40 Jahren besteht. Der Gitarrist und Sänger präsentiert ein rhythmisches Meisterwerk aus traditionellen afrikanischen Instrumenten und modernen Klängen. Wann? Samstag, 20.07.2024 um 19 Uhr.

Digitale Vorstellung der zweiten Auflage der Broschüre “Nord-Süd-Partnerschaften reflektieren”

Wir freuen uns sehr, Sie herzlich zur digitalen Vorstellung der neuen Auflage unserer Broschüre „Nord-Süd-Partnerschaften reflektieren – ein Fragenkatalog“ am 12. Juni 2024 von 16:00 – 17:30 Uhr via Zoom einzuladen.

Diese zweite Ausgabe geht über bereits bekannte Fragestellungen hinaus und nimmt auch aktuelle Debatten und potenzielle Spannungsfelder in den Fokus, die bisher kaum Beachtung fanden. Der Katalog dient als Werkzeug, Nord-Süd-Partnerschaften auf verschiedenen Ebenen zu hinterfragen und zu betrachten.

Die Fragen aus dem Katalog laden ein, mit den Partner*innen in den Dialog zu treten, die Reflexion in Ihren Partnerschaften zu fördern und mögliche Veränderungsprozesse anzustoßen, die die gemeinsame Zusammenarbeit stärken.

Seien Sie dabei, wenn wir die neueste Ausgabe unserer Broschüre “Nord-Süd-Partnerschaften reflektieren – ein Fragenkatalog” präsentieren!

Wir – das sind übrigens Eine Welt Aktive aus dem bundesweiten Fachforum Internationale Kooperationen und Partnerschaften. Es würde uns sehr freuen, wenn Sie die Einladung über Ihre Netzwerk verbreiten. Wir danken für Ihre Unterstützung.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 10.06.2024 über den folgenden Link verbindlich an: https://eveeno.com/404604370

Nach einer erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie einen Tag vor der Veranstaltung den Zugangslink per Mail zugeschickt.

SDG Hochschultag

Es ist wieder soweit – zum dritten Mal findet der Sustainable Development Goals (SDG) Hochschultag Baden-Württemberg statt – dieses Jahr an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl. Im Fokus steht das Ziel 11 „Nachhaltige Städte und Gemeinden“ der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) zur Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen. Die Veranstaltung ist auch der 40-jährigen lebendigen Partnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Burundi gewidmet. Alle weiteren Informationen finden Sie hier: https://www.hs-kehl.de/veranstaltung/sdg-hochschultag-2024/

Bürgerfest im Landtag

Auch in diesem Jahr lädt der Landtag Baden-Württemberg Sie herzlich zum Bürgerfest in den Landtag von Baden-Württemberg ein. Ob alleine, mit Freundinnen und Freunden oder mit der Familie – kommen Sie gerne vorbei und erleben Sie ein abwechslungsreiches Programm!

Anlässlich des Jubiläums der AMAHORO! Landespartnerschaft wird die Partnerschaft mit einem Stand sowie in einem Bühnenprogrammpunkt vertreten sein.

Weitere Informationen: https://www.landtag-bw.de/home/aktuelles/themen/burgerfest-2024.html

Amahoro trifft Faire Woche

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden