Die Burundi Foto-Kampagne ist gestartet!

Die Burundi Foto-Kampagne war auf der BW-Burundi Konferenz sehr beliebt. (Von links nach rechts) Astère Hatungimana, Burundische Diaspora in Deutschland e.V., Anna Leicht und Nadine Elghonimy, SEZ (Photo: WeltPartner eG).

En français ci-dessous.

Mit der Burundi Foto-Kampagne möchte WeltPartner eG 2023 bis zu 50.000 Bäume in Burundi pflanzen, die Eigenversorgung der Kleinbauernfamilien erhöhen und deren Fair Trade-Kaffeeabsatz stärken!

Denn mit jedem geschossenen Foto werden vier Bäume in Burundi finanziert. Die Foto-Kampagne ist Teil des Agroforstprojekts. Seit 2018 wird das Projekt zur Agroforstwirtschaft vom Land Baden-Württemberg gefördert und wurde im Dezember 2022 verlängert. Bereits in der Projektphasen von 2018 bis 2020 und 2020 bis 2022 konnte ein wesentlicher Beitrag zur Ernährungssicherheit von Familien von Kleinbäuer*innen erzielt werden. Das Projekt zur Agroforstwirtschaft unterstützt die Umwandlung von Kaffeefeldern, die häufig noch Monokulturen sind, in ein diversifiziertes ökologisches System, in dem (Feuer-)Holz, Nahrungsmittel und Kaffee angebaut werden. Rund 10.000 Kleinbäuer*innen aus 18 Kooperativen werden von dem Projekt profitieren. Darüber hinaus wird dieses Programm wissenschaftlich von der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg und der Université du Burundi begleitet.

Die beteiligten Organisationen sind:

  • WeltPartner eG
  • Naturland
  • die burundische Kooperative COCOCA
  • Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
  • Université du Burundi

La campagne photo sur le Burundi est lancée !

  • Avec la campagne photo Burundi, WeltPartner eG souhaite planter jusqu’à 50.000 arbres au Burundi en 2023, augmenter l’autosuffisance des familles de petits agriculteurs et renforcer leurs ventes de café issu du commerce équitable !

En effet, chaque photo prise permet de financer quatre arbres au Burundi. La campagne de photos fait partie du projet d’agroforesterie. Depuis 2018, le projet d’agroforesterie est soutenu par le Land de Bade-Wurtemberg et a été prolongé en décembre 2022. Les phases du projet de 2018 à 2020 et de 2020 à 2022 ont déjà permis d’apporter une contribution essentielle à la sécurité alimentaire des familles de petits paysans. Le projet d’agroforesterie soutient la transformation des champs de café, qui sont encore souvent des monocultures, en un système écologique diversifié dans lequel sont cultivés du bois (de feu), des denrées alimentaires et du café. Environ 10.000 petits paysans issus de 18 coopératives bénéficieront de ce projet. De plus, ce programme est accompagné scientifiquement par la Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg et l’Université du Burundi.

Les organisations participantes sont :

  • WeltPartner eG
  • Naturland
  • la coopérative burundaise COCOCA
  • Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
  • Université du Burundi

Ihre Ansprechpartnerin

NADINE ELGHONIMY

Projektkoordination Dohuk und BW-Burundi Partnerschaft

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden