Kategorien
GLOBALE KOMMUNE PARTNER­SCHAFTS­ZENTRUM

Nachhaltig konsumieren, aber wie?

Die landesweite Initiative Meine. Deine. Eine Welt. der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit in Baden-Württemberg (SEZ) möchte die lokale Bevölkerung für globale Themen sensibilisieren und zu einem nachhaltigen Handeln ermutigen sowie lokale Netzwerke fördern. 32 Kommunen beteiligen sich 2019 und zeigen auch diese Woche wieder, wie wichtig ihnen die Eine Welt ist.

Am 15. Oktober beginnt die Ausstellung „Elefantenschutz und fairer Handel“ in Möglingen. Präsentiert wird ein Elefanten-Schutzprojekt in Kenia, das die Zusammenhänge von Fairem Handel und Artenschutz aufzeigt. Auf diese Weise werden Besucherinnen und Besucher angeregt, sowohl ihr Konsumverhalten zu hinterfragen als auch sich mit dem Schutz einer charismatischen bedrohten Tierart auseinanderzusetzen.

Während in Gerlingen am 16. Oktober eine Vernetzungsveranstaltung zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN stattfindet, beginnt in Künzelsau das Projekt „Fairer Handel an der Kaufmännischen Schule“. Verschiedene Klassen beschäftigen sich dort mit dem Fairtradegedanken und setzen diesen mit selbstgefertigten Plakaten und Kostproben von Tee und Schokolade in die Tat um.

Und hier noch ein weiterer Geheimtipp passend zum Thema: Bei REWE in Fellbach können Sie sich anhand des „Kindergenuss-Regal“ über die fairsten und gesündesten Lebensmittel informieren. Gemeinsam mit den jüngsten Konsumentinnen und Konsumenten wurden Lebensmittel unter die Lupe genommen und gefragt: Welche Lebensmittel enthalten Palmöl, weniger Zucker oder Zusatzstoffe?

Unter dem folgenden Link finden Sie weitere Veranstaltungen zu nachhaltigem Konsum und weiteren spannenden Themen in Ihrer Nähe: https://sez.de/veranstaltungen

Kategorien
GLOBALE KOMMUNE PARTNER­SCHAFTS­ZENTRUM

Über den Tellerrand schauen und probieren

Die landesweite Initiative Meine. Deine. Eine. Welt. der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) startet in die sechste Woche. Vom 7. bis zum 13. Oktober finden über 50 Veranstaltungen statt.

Am 8. Oktober feiert Ehingen 20 Jahre Lokale Agenda. Prof. Dr. Franz Josef Radermacher wird dort als Gastredner zum Thema Zukunft einen Vortrag halten.

Am gleichen Tag wird sich auch in Neckarbischofsheim alles um das Thema Zukunft drehen. Der Referent Mamadou Mbodji ist als Brückenbauer zwischen dem Süden und dem Norden, zwischen Afrika und Europa unterwegs. Er setzt sich ein für Klimaschutzziele und einen offenen Austausch von Ideen für eine gute Zukunft.

In Lahr kann am 12. Oktober beim „Internationalen Suppenfest“ über den „Suppen-Tellerrand“ geschaut und probiert werden. Einmal im Jahr sind alle Bürger und Bürgerinnen der Stadt dazu eingeladen, ihre Lieblingssuppe zu kochen und andere davon kosten zu lassen. Dabei gibt es Gelegenheit ins Gespräch zu kommen, Erinnerungen und Geschichten zu teilen und vielleicht auch das ein oder andere Rezept mit nach Hause zu nehmen.

Wenn Sie wissen möchten, welche Veranstaltungen es im Rahmen der Meine. Deine. Eine. Welt. Initiative bei Ihnen in der Nähe gibt, finden Sie diese unter dem folgenden Link: https://sez.de/veranstaltungen

Kategorien
GLOBALE KOMMUNE PARTNER­SCHAFTS­ZENTRUM

Halbzeit bei Meine. Deine. Eine Welt.

Meine. Deine. Eine Welt., die landesweite Aktion der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ), hat Halbzeit. Seit Beginn am 1. September fanden bereits knapp 190 Veranstaltungen statt. Weitere rund 180 werden in den kommenden vier Wochen folgen.

Was ist das „Gute Leben“? Um diese Frage geht es am 2. Oktober im Kulturzentrum in Ludwigsburg bei einer interaktiven Konzert-Lesung. Alberto Acosta und die Musikgruppe Grupo Sal Duo präsentieren gemeinsam das Konzept des „Buen Vivir“. Lateinamerikanische Rhythmen, Politik und Gesellschaft fließen an diesem Abend zusammen.

Am 3. Oktober geht es musikalisch weiter mit dem Benefizkonzert „Voices for Africa“ auf der Seebühne in Heidelberg. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein vielfältiges Live-Programm mit traditionellen und modernen südafrikanischen Liedern.

Freiburg veranstaltet am 5. Oktober eine Info- und Austauschmesse zum Fairen Handel. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Eine andere Welt ist möglich“.

Am Samstag, den 6. Oktober, findet im Theater im Spitalhof die Aufführung eines interkulturellen Stücks statt. Die Komödie „Oh Gott, die Türken integrieren sich“ behandelt das Thema Integration im Allgemeinen und stellt Deutschland als Einwanderungsland mit der Vielfalt der Migrationshintergründe vor, die unsere Gesellschaft bereichern.

Weitere Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender der SEZ unter https://sez.de/veranstaltungen

Kategorien
GLOBALE KOMMUNE PARTNER­SCHAFTS­ZENTRUM

Fair. Fairer. Am fairsten.

Unter dieses Motto könnte man die vierte Woche der landesweiten Initiative Meine. Deine. Eine. Welt. der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) stellen.

Am Dienstag, den 24. September, dreht sich am Aktionstag in Bad Boll alles um das Thema Fairer Handel. Verbraucherinnen und Verbraucher können sich dazu informieren und inspirieren lassen und dabei das eine oder andere „Probiererle“ genießen.

Zwei Tage später, am 26. September, schließt Horb am Neckar thematisch mit dem „Bio-Regio-Fairen Abendessen“ an. Zwischen den vier Gängen werden Tischreden zu Themen des fairen Handels gehalten.

Am Samstag, den 28. September, finden gleich zwei spannende Veranstaltungen statt. Eine davon im Norden Baden-Württembergs, in Heilbronn. Die andere ganz im Süden, in Konstanz am Bodensee. Unter dem Motto „Konstanz – International“ findet an diesem Tag hier die Informations- und Vernetzungsveranstaltung im Rahmen der Interkulturellen Woche 2019 statt. Besucher können aktiv an Diskussionen zum Thema „Gelebte Mehrsprachigkeit“ teilnehmen und sich mit internationalen kulinarischen Köstlichkeiten stärken.

In Heilbronn lockt am Samstag das „Inside Afrika Kulturfestival“ mit einem kunterbunten Programm. Die verschiedenen Ausstellungen, Vorträge und musikalischen Darbietungen gehen bis in die Nacht. Wer will, kann dort bei kongo- und togolesischer Musik auch das Tanzbein schwingen.

In dieser letzten Septemberwoche finden über 70 Veranstaltungen statt. Mit wenigen Klicks können Sie unter https://sez.de/veranstaltungen herausfinden, welche Veranstaltungen es in Ihrer Nähe gibt.

Kategorien
GLOBALE KOMMUNE PARTNER­SCHAFTS­ZENTRUM

Meine. Deine. Eine Welt. nimmt Fahrt auf

Die landesweite Initiative Meine. Deine. Eine Welt. der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) nimmt Fahrt auf. Auch in der zweiten Woche gibt es in den teilnehmenden Kommunen viele spannende Veranstaltung.

In Ulm beleuchtet der Friedens- und Konfliktforscher Henrik Paulitz am Dienstag, den 10. September, kritisch das Ulmer NATO-Logistikkommando. Er fragt: Werden Kriege in Afrika künftig von Ulm aus gelenkt? In seinem Vortrag gibt er Antworten und zeigt Zusammenhänge auf.

Am Freitag, den 13. September radeln Fellbacher Kinder die Stadt in die Weltwochen. Die „Kidical Mass“ startet am Bahnhof, von hier geht es quer durch die Stadt zum Rathaus.

Richtig was los ist am Samstag, den 14. September. Im südbadischen Waldkirch findet S’Fairle statt, ein Markt der Nachhaltigkeit. Hier treffen sich regionale Gruppen und Vereine und informieren zu ökologischen und sozialen Fragen. In Straubenhardt im Nordschwarzwald können Eine-Welt-Begeisterte ein faires Frühstück genießen und dazu Musik von Lú Thome hören. Und anschließend die Ausstellung „Eine Welt in Straubenhardt“ anschauen, die ebenfalls am Samstag eröffnet wird.

Fashionists kommen in Ulm am 14. September ebenfalls auf ihre Kosten. Auf dem Kornhausplatz findet eine Fashion-Show mit Romani Design statt. Dieses außergewöhnliche Modeprojekt wurde von Romafrauen um Erika Varga in Budapest entwickelt.

Alle Veranstaltungen im Rahmen von Meine. Deine. Eine Welt. finden Sie auch auf der SEZ-Website: https://sez.de/veranstaltungen

Kategorien
GLOBALE KOMMUNE PARTNER­SCHAFTS­ZENTRUM

Meine. Deine. Eine Welt. 2019 ist gestartet

Am 1. September ist die landesweite Initiative Meine. Deine. Eine Welt. der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) gestartet. Den Anfang macht Lahr im Ortenaukreis mit dem deutsch-arabischen Kinderprogramm.

32 baden-württembergische Kommunen – von A wie Allmersbach im Tal bis W wie Winnenden – nehmen dieses Jahr an der Initiative Meine. Deine. Eine Welt. teil. Bis zum 31. Oktober finden in den teilnehmenden Städten und Gemeinden mehr als 350 Aktionen statt. Damit engagieren sich die Bürgerinnen und Bürger der Kommunen für mehr Nachhaltigkeit ein und dafür, dass die 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 in die Tat umgesetzt werden.

So findet in Ulm am Montag, am 2. September, ein Vortrag des Historikers und Autors Prof. Dr. Wolfram Wette zum Thema „Ernstfall Frieden“ statt und in Freiburg eine Kundgebung zum Antikriegstag 2019. Schwäbisch Gmünd steigt am Tag drauf mit zwei Veranstaltungen ein. Eine ist die Lesung des syrischen Schriftstellers Friedrich Ani, der in seinem Buch „All die unbewohnten Zimmer“das Flüchtlingselend aufgreift.

Alle Veranstaltungen von Meine. Deine. Eine Welt finden Sie auf der Seite der SEZ: https://sez.de/veranstaltungen

Die 32 teilnehmenden Kommunen

  • Allmersbach im Tal
  • Bad Boll
  • Dornstadt
  • Ehingen an der Donau
  • Engen
  • Fellbach
  • Freiburg
  • Gerlingen
  • Heidelberg
  • Heilbronn
  • Heitersheim
  • Horb am Neckar
  • Konstanz
  • Künzelsau
  • Lahr
  • Leonberg
  • Ludwigsburg
  • Mannheim
  • Möglingen
  • Neckarbischofsheim
  • Nürtingen
  • Pforzheim
  • Schorndorf
  • Schwäbisch Gmünd
  • Schwäbisch Hall
  • Schwetzingen
  • Straubenhardt
  • Stuttgart
  • Ulm
  • Untermarchtal
  • Waldkirch
  • Winnenden
Kategorien
GLOBALE KOMMUNE PARTNER­SCHAFTS­ZENTRUM

In zwei Wochen startet Meine. Deine. Eine Welt.

Hands up für MDEW – Astrid Saalbach (links) und Kira Hoffmann von der SEZ sind dabei.

In gut zwei Wochen ist es soweit. Dann geht die landesweite Initiative Meine. Deine. Eine Welt. der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) in die achte Runde.

Vom 1. September bis zum 31. Oktober finden dann in verschiedenen Kommunen Baden-Württembergs Eine-Welt-Tage statt. „Das Interesse ist auch dieses Mal wieder groß. Bis jetzt haben sich 18 Städte und Gemeinden fest bei uns angemeldet, aber viele weitere sind angekündigt“, sagt Astrid Saalbach, die bei der SEZ die Initiative koordiniert. „Was uns ganz besonders freut, ist die Tatsache, dass darunter auch viele Kommunen sind, die sich das erste Mal bei Meine. Deine. Eine Welt. beteiligen.“

Die Veranstaltungen, die die Kommunen im Rahmen von Meine. Deine. Eine Welt. durchführen, werden bis zum Start der Initiative alle in den Online-Veranstaltungskalender der SEZ eingetragen. „Ich bin fasziniert von der Fülle der Aktionen und dem Ideenreichtum, der sich hier zeigt“, sagt Kira Hoffmann, die die SEZ für das Projekt unterstützt.

Hands up für MDEW

Als ein Zeichen der landesweiten Verbundenheit sind beteiligte Akteurinnen und Akteure vor Ort eingeladen, sich mit „Hands up für MDEW“ zu beteiligen. Dafür kann einfach ein Foto mit dem Logo der Initiative oder den Projektinitialen „MDEW“ gemacht werden – so, wie hier. Das „Hands up für MDEW“-Foto kann dann zum Beispiel für Facebook oder wöchentliche News mit den Highlights der MDEW-Woche verwendet werden und sagt: Wir sind dabei!

Die Initiative Meine. Deine. Eine Welt. findet alle zwei Jahre statt, seit 2015 findet das Projekt in Kooperation mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global.

Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen von Meine. Deine. Eine Welt. finden Sie hier auf der Homepage der SEZ.

Ausführliche Informationen zu der landesweiten Initiative Meine. Deine. Eine Welt. finden Sie hier:https://www.sez.de/themen/komm…

Kategorien
GLOBALE KOMMUNE PARTNER­SCHAFTS­ZENTRUM

Meine. Deine. Eine Welt. 2021

01. September bis 31. Oktober 2021

Die landesweite Initiative Meine. Deine. Eine Welt. der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) findet vom 1. September bis 31. Oktober 2021 statt.

Einzelheiten zur Teilnahme und zum Anmeldeverfahren gibt die SEZ bis spätestens Ende April 2021 auf ihrer Website bekannt.

Die Initiative Meine. Deine. Eine Welt. (MDEW) findet dieses Jahr zum neunten Mal statt. Die alle zwei Jahre stattfindende kommunale Initiative will das Bewusstsein für globale Themen schärfen, zu eigenem verantwortlichen Handeln im Alltag anregen und lokale Netzwerke stärken. In der jetzigen Form gibt es Meine. Deine. Eine Welt. seit 2006. Im Jahr 2019 haben sich 32 Kommunen mit insgesamt knapp 400 Veranstaltungen an dem Projekt beteiligt.

Weitere Informationen zu MDEW finden Sie hier.

Die Pressemappe zu MDEW 2019 finden Sie hier.

Kategorien
PARTNER­SCHAFTS­ZENTRUM

Meine. Deine. Eine Welt. 2019

Meine. Deine. Eine Welt., die kommunale Initiative der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) findet 2019 im Zeitraum vom 1. September bis 31. Oktober statt. Die Anmeldefrist für eine Beteiligung endet am 26. August 2019.

Ziel des Projekts, das in Kooperation mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global durchgeführt wird, ist es, die Bürgerinnen und Bürger der baden-württembergischen Kommunen zu eigenverantwortlichem Handeln im Alltag anzuregen und lokale Netzwerke zu stärken. Beteiligen können sich Städte, Gemeinden, Landkreise, entwicklungspolitisch engagierte Vereine, Schulen, Kindergärten, Volkshochschulen, Kirchengemeinden, Migrantenselbstorganisationen, Jugend- oder Seniorenzentren, Bibliotheken, Museen, Freizeiteinrichtungen, örtliches Gewerbe und Unternehmen, um nur einige zu nennen. Die Anmeldefrist für eine Beteiligung endet am 26. August 2019.


Die Anfänge der Initiative Meine. Deine. Eine Welt reichen bis in die 1990er Jahre zurück, wie Astrid Saalbach berichtet. Sie ist bei der SEZ zuständig fürdas Projekt. „Die Stiftung unterstützt von Anfang an Eine-Welt-Tage in Baden-Württemberg , die damals über das ganze Jahr verteilt waren. Dann kam die Idee auf, dass man mehr Aufmerksamkeit für die Themen erzeugen könnte, wenn man eine konzertierte Aktion macht und so entstand das Projekt. Möglichst viele Orte sollten sich innerhalb eines begrenzten Zeitraums beteiligen.“


Die Initiative Meine. Deine. Eine Welt. findet alle zwei Jahre statt. 2017 beteiligten sich 29 Städte und Gemeinden sowie ein Landkreis mit rund 360 Veranstaltungen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kategorien
PARTNER­SCHAFTS­ZENTRUM

60 Jahre deutsch-nepalische Partnerschaften

Seit 60 Jahren pflegen baden-württembergische und rheinland-pfälzische Bürgerinnen und Bürger Partnerschaften mit Menschen in Nepal.

Für Astrid Saalbach von der SEZ, Fachpromotorin für Partnerschaften in Baden-Württemberg, und ihre Kollegin Barbara Scharfbillig aus Rheinland-Pfalz ein willkommener Anlass, die vielfältigen Partnerschaften einmal der Öffentlichkeit vorzustellen.

Herausgekommen ist eine Broschüre, in der die einzelnen Initiativen porträtiert werden. Ergänzend haben die Autorinnen die verschiedenen Projekte auch noch den 17 Nachhaltigkeitszielen zugeordnet. Bei vielen Partnerschaften steht das Thema Bildung im Mittelpunkt, aber auch Gesundheit sowie Bekämpfung vor Armut und Hunger sind wichtige Themen. Sie können sich die 40-seitige Broschüre hier kostenlos herunterladen.

Veranstaltungskalender

Neuigkeiten

Presse

Newsletter

Über uns

Team

Stellenangebote

Stiftungsauftrag

Geschichte

Stiftungsrat

Kuratorium

Förderkreis

Themen

Globale Kommune

Afrika Forum #Changing the Narrative

Partnerschaftszentrum

Welt:Bürger gefragt!

Projektförderung

Wirtschaft

Projekte

Bwirkt!

Mindchangers

BW-Burundi Partnerschaft

Fair Handeln

Future Fashion

Schule und Globales Lernen

Sich vernetzen

Geförderte Projekte

Weltladenverzeichnis Baden-Württemberg

Vernetzungskarte für Baden-Württemberg

Mediathek

Foto- und Videogalerie

Ausstellungsverleih

Publikationen der SEZ

Spenden